28. März 2021, 13:00 Uhr

Pohlheim

Wiesnfest-Fans müssen sich bis 2022 gedulden

Aufgrund der Corona-Pandemie werden die Wiesn-Feste erneut abgesagt. Das Programm für nächstes Jahr in Pohlheim steht allerdings schon fest.
28. März 2021, 13:00 Uhr
Veranstalter Carsten Prill (Mitte) stellte mit Pohlheims Bürgermeister Andreas Ruck (rechts) und Holger Pfeiffer von der Licher Brauerei das Programm für das Wiesnfest 2022 vor. Foto: Häuser

Mickie Krause, Mia Julia, Peter Wackel, die Spider Murphy Gang, voXXclub und viele weitere Stimmungskanonen - Das Programm für das 12. Licher Wiesnfest ist voller Hochkaräter. Einziger Wermutstropfen: Das Fest muss auch dieses Jahr wegen Corona ausfallen und ist auf den 29. April bis 8. Mai 2022 terminiert worden.

»Schweren Herzens« sei dieser Schritt erfolgt, gab Geschäftsführer Carsten Prill vom Veranstalter Bill-Event unumwunden zu, bevor er das Programm im Garten des Amtssitzes von Pohlheims Bürgermeister Andreas Ruck vorstellte. Die Gesundheit aller Beteiligten gehe vor, und bei einer Größenordnung von mehr als 4.000 Personen im Zelt sei das Fest zeitnah nicht umsetzbar. Umso mehr freute sich Prill, mit seinem Team ein »Bomben-Programm« für das kommende Jahr auf die Beine gestellt zu haben.

Dreimal Mickie Krause

»Frequenzbringer« Mickie Krause ist für drei Wiesn-Hitnächte gesetzt. Hinzu gesellen sich am Eröffnungsabend die Burschen von voXXclub, als Headliner beim Tanz in den Mai die Spider Murphy Gang oder auch die junge Ballermann-Partyqueen Mia Julia. Pohlheimer Wiesn-Luft atmen erneut die Blechblos’n, Trenkwalder, das Helene-Fischer-Double Victoria, Peter Wackel, Draufgänger, Münchner Zwietracht, Dorfrocker und Anna-Maria Zimmermann. An den Sonntagen ist freier Eintritt beim Frühschoppen mit Ochs am Spieß und Musik von Geri - der Klostertaler sowie eine Woche später mit Antonia aus Tirol und der heimischen Band Mr. Starlight.

»Als Dankeschön an die Besucher für ihre Geduld haben wir die Ticketpreise nicht erhöht«, fügte Carsten Prill hinzu. Drei Viertel der Karteninhaber hatten nach der Absage des Wiesnfestes 2020 auf eine Rückerstattung des Kaufpreises verzichtet und einem Ticketumtausch für das Fest 2021 zugestimmt. Diese Fans sollen nun auch das Erstzugriffsrecht auf Karten für das Wiesnfest 2022 haben - ebenso auch Gutscheinbesitzer. Die Vorgehensweise ist unter www.licher-wiesnfest.de erläutert. Wenn diese Umtauschaktion beendet ist, startet Bill-Event in den öffentlichen Vorverkauf.

Pohlheims neuer Bürgermeister Andreas Ruck kündigte bereits an, das richtige Outfit für den Fassbieranstich im kommenden Jahr zu haben. »Meine Frau kommt aus Bayern. Da habe ich eine solche Ausrüstung«, freute er sich auch auf ein »frisch Gezapftes« im Gegensatz zum allgegenwärtigen Flaschenbier während der Pandemie.

Sehnsucht nach Festen

»Für unsere Branche ist es eine schwierige Zeit«, pflichtete Holger Pfeiffer, Geschäftsführer der Licher Brauerei, dem Rathauschef bei. »Die Leute haben Sehnsucht nach Festen.« Respekt zollte er Carsten Prill, denn mit ihm gebe es die Konstanz, dass das Wiesnfest fortgesetzt werde. Im Blick auf 2022 stehe aber auch fest, dass es nur stattfinde, wenn die Sicherheit gewährleistet sei. Prill ergänzte, auch Open-Air-Veranstaltungen seien durchaus eine Option. »Das wird man sehen müssen. Ich will da nichts ausschließen. Auf alle Fälle sollen die Besucher ein Feiergefühl mit nach Hause nehmen.« Will heißen: unter den gegenwärtigen Umständen und Abstandsregelungen nicht vorstellbar. (hä)

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen