04. Februar 2021, 13:00 Uhr

Linden

Wiesengrundschule hat neuen Schulhof

Ob Fangen spielen, Springseil springen oder einfach toben - damit sich hierbei keiner verletzt, brauchen Schulkinder einen sicheren Schulhof.
04. Februar 2021, 13:00 Uhr
Die am Projekt Beteiligten freuen sich über die Beendigung der Baumaßnahmen. Foto: Wiesengrundschule

Daher muss dieser ständig instand gehalten werden. Der Hof der Wiesengrundschule in Leihgestern wurde jetzt sogar umfassend saniert und in diesem Zuge auch neu gestaltet. Zudem gab es bauliche Ergänzungen an den Gebäuden. »Die Renovierungsarbeiten an der Wiesengrundschule sind jetzt abgeschlossen. Verschiedene Firmen waren im Einsatz, um Schulgebäude und Hof samt Kanal auf Vordermann zu bringen«, so Dr. Christiane Schmahl, Schuldezernentin im Kreis Gießen.

580.000 Euro investiert

Der Landkreis Gießen hat für die Sanierungsarbeiten rund 580.000 Euro investiert, hinzu kommen rund 80.000 Euro Planungskosten. In zwei Bauabschnitten wurde das Vorhaben realisiert.

Dabei wurden Aufbrüche und Risse im Asphalt des Schulhofs behoben, der Erweiterungsbau wurde an das Bestandsgebäude angebunden und Schmutz- und Regenwasserleitungen an diesem Bestandsgebäude und auf dem Schulgelände erneuert.

Kletterpyramide errichtet

Zum Spielen und Toben in den Pausen stehen eine neue, fünf Meter hohe Kletterpyramide sowie ein Tampenschwinger zur Verfügung. Die rund 24.400 Euro teure Kletterpyramide haben der Förderverein mit 3.000 Euro und der Rotary-Club mit 2.000 Euro unterstützt.

Im Mai 2020 wurde an der Wiesengrundschule ein Neubau eingeweiht, in dem Mensa und Ganztagsbetreuung untergebracht sind. Der Landkreis als Schulträger hat dafür über zwei Millionen Euro investiert.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen