07. März 2021, 13:00 Uhr

Marburg

Mann in letzter Sekunde vom Gleis gezogen

Die beiden Polizeioberkommissare Dominik Buchner und Kai Guntermann bekamen durch Polizeivizepräsident Peter Kreuter die hessische Rettungsmedaille überreicht.
07. März 2021, 13:00 Uhr
Polizeirat Heinz Frank (l.), der Leiter der Polizeistation Marburg, und Polizeivizepräsident Peter Kreuter (r.) gratulierten den beiden Polizeioberkommissaren Kai Guntermann (2.v.l.) und Dominik Buchner zu ihrer Ehrung. Foto: Polizeipräsidium Mittelhessen

»Durch Ihren herausragenden Einsatz und Ihre blitzschnelle Entscheidung haben Sie ein Menschenleben gerettet. Dafür möchte ich mich bedanken. Sie haben mit Ihrem mutigen Handeln viel Verantwortung bewiesen«, sagte Peter Kreuter bei der Aushändigung der Rettungsmedaille im Namen des Ministerpräsidenten Volker Bouffier.

Selbstloser Einsatz

Die beiden Beamten der Polizeidirektion Marburg hatten am 12. November 2019 gegen 0.30 Uhr während ihrer Streife die Meldung erhalten, dass eine männliche Person auf einem Bahngleis am Südbahnhof in Marburg liegen würde.

Als Kai Guntermann und Dominik Buchner an den Gleisen entlangliefen, entdeckten sie den Mann eben dort liegend und sahen nicht weit entfernt einen Zug, der mit hoher Geschwindigkeit in wenigen Sekunden durch den Südbahnhof fahren würde.

Die beiden Familienväter überlegten nicht und rannten im Spurt zu dem Mann hin und packten ihn am Kragen. Gerade als der Mann noch mit den Füßen von den Gleisen gezogen wurde, rauschte der Zug vorbei. Der Mann und auch die beiden Beamten blieben unverletzt. Der Gerettete wurde danach in eine Psychiatrie eingeliefert.

Kai Guntermann ist 48 Jahre alt. Er kommt aus dem Cölber Ortsteil Bürgeln und ist dort auch ehrenamtlich als Retter tätig: Er engagiert sich in der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr und ist bei Einsätzen vor Ort - wenn sein Dienstplan es zulässt. Sein Kollege, der 30-jährige Dominik Buchner, ist im benachbarten Landkreis Waldeck-Frankenberg beheimatet.

Übergabe bereits im Vorjahr vorgesehen

Peter Kreuter erklärte, dass die Auszeichnung ursprünglich bereits während des Hessentages in Bad Vilbel 2020 hätte erfolgen sollen. Durch die coronabedingte Absage konnte sie aber nicht stattfinden und wurde nun in kleinerem Rahmen nachgeholt. Erster Gratulant war Heinz Frank, der Leiter der Polizeistation Marburg.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen