03. Februar 2021, 13:00 Uhr

Lahnau

Abgeordnete informieren sich im Impfzentrum

Wie kann man sich den Ablauf in einem Impfzentrum vorstellen? Welche organisatorischen Herausforderungen sind zu bedenken? Wann kann es in Lahnau losgehen?
03. Februar 2021, 13:00 Uhr
Nach einem Vortrag im Wartebereich des Impfzentrums des Lahn-Dill-Kreises konnten sich die Besucherinnen und Besucher bei einem anschließenden Rundgang weiter informieren. Foto: Landkreis

Über diese und andere Themen haben sich Bundestags- und Landtagsabgeordnete sowie Fraktions- und Kreistagsvorsitzende, der Leiter der Polizeidirektion Lahn-Dill sowie der Präsident des DRK Dillkreis beim Besuch des Impfzentrums des Lahn-Dill-Kreises in Waldgirmes informiert.

»Ich bin froh, dass wir diesen Austausch hatten. Das Interesse war groß. Ohne es gesehen zu haben und ohne mit den direkten Beteiligten ins Gespräch zu kommen, ist es für Außenstehende schwer nachvollziehbar, wie viel Aufwand und Organisation hinter diesem Zentrum stecken«, sagt Landrat Wolfgang Schuster.

Innerhalb von vier Wochenwurde das Impfzentrum aufgebaut. Prozessprüfungen und Optimierungen konnten erfolgen, sodass das Impfzentrum seit Anfang des neuen Jahres auch einsatzbereit ist.

Personal geschult und Impfteams unterwegs

Das durch das DRK Dillenburg zur Verfügung gestellte sowie eingestellte Personal wird seit Ende Dezember geschult. Die mobilen Impfteams sind seit 28. Dezember im Einsatz. Mehr als 4.200 Injektionen wurden vorgenommen und mehr als 220 Menschen haben bereits ihre Zweitimpfung erhalten.

»Die Strukturen stehen. Testläufe vor Ort sind erfolgreich verlaufen. Wir könnten unsere Impfstraßen öffnen und die Menschen impfen. Was uns nach wie vor fehlt, um umfänglicher impfen zu können, ist der Impfstoff. Deshalb bleibt es zunächst beim mobilen Impfen der Menschen, die der Priorisierungsgruppe 1 angehören«, ergänzt der Landrat.

Viel Geduld bis zur Vollauslastung

»Das Land Hessen wird vermutlich durch einen erneuten Einsatzbefehl alle Impfzentren zum 9. Februar in Betrieb nehmen. Bevor wir unter voller Auslastung in Waldgirmes impfen können, brauchen wir noch sehr viel Geduld. Wir sind auf die Lieferungen der Impfstoffe durch das Land angewiesen. Das liegt nicht in unserer Hand«, so Schuster.

Der Lahn-Dill-Kreis bittet davon abzusehen, Terminanfragen beim Landkreis zu stellen. Termine zur Impfung werden zentral durch das Land vergeben, auf den bereits bekannten Wegen zur Vergabe, erreichbar unter 116 117 oder 0611 50592888 (täglich von 8 bis 20 Uhr) sowie online unter impfterminservice.hessen.de.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen