06. September 2020, 13:00 Uhr

Wetzlar

Stadt ehrt langjährige Brandschützer

31 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Wetzlar wurden im Steindorfer Dorfgemeinschaftshaus Tannenhof beim achten Ehrungsabend der Stadt ausgezeichnet.
06. September 2020, 13:00 Uhr
Diese Feuerwehrleute zeichnete die Stadt Wetzlar für ihre langjährige Mitgliedschaft aus. Foto: Stadt Wetzlar

s Oberbürgermeister Manfred Wagner stellte klar, dass es ihm und den städtischen Gremien wichtig sei, gerade in Zeiten wie diesen mit Anerkennung nicht zu »knausern«.

Immer zur Stelle

Das System der Freiwilligen Feuerwehren und anderer Hilfsorganisationen sei systemrelevant und funktioniere auch unter diesen besonderen Bedingungen erstklassig, wofür sich Wagner bedankte.

»Sie sind uns wichtig. Sie sind herausgehobene Beispiel des bürgerschaftlichen Engagements in unserer Stadt«, so Wagner.

»Die Ausgezeichneten stehen stellvertretend für alle aktiven Einsatzkräfte, die motiviert und gut ausgebildet zur Stelle sind, um bei Gefahr für Menschen und deren Hab und Gut zu helfen.«

Von Manfred Wagner sowie Erwin Strunk (Leiter der Wetzlarer Feuerwehr), Thomas Stumpf (Branddirektor des Regierungspräsidiums), Michael Stroh (Vorsitzender des Feuerwehrverbandes Wetzlar) und Reiner Jüngst (Verbandsjugendfeuerwehrwart Wetzlar) wurden die Auszeichnungen an die Einsatzkräfte überreicht.

Brandschutzehrenzeichen der Stadt

für 10 Jahre aktiven Dienst: Christian Psenica (Büblingshausen), Tom Hüller (Dutenhofen), Katharina Brech, Sascha Riedel (beide Naunheim)

für 20 Jahre: Robert Sandig (Innenstadt), Yusuf Colak (Niedergirmes)

für 30 Jahre: Lothar Klauer (Büblingshausen), Martina Henkel (Hermannstein), Marion Brech (Naunheim) Alexander Lotz (Niedergirmes)

für 40 Jahre: Thomas Henkel, Karl-Ernst Seipp (beide Hermannstein), Mike Schuß (Innenstadt), Dirk Schmulbach (Steindorf)

Anerkennungsprämie des Landes

für 10 Jahre: Marcel Wegmann (Garbenheim), Sebastian Kauck (Naunheim), Daniel Peters, Michael Zylka (beide Niedergirmes)

für 20 Jahre: Jens Kammer (Blasbach), Stefan Wegmann (Garbenheim), Björn Kelschenbach (Innenstadt)

für 30 Jahre: Heiner Mehl (Büblingshausen), Andreas Klenz (Nauborn)

Silbernes Brandschutzehrenzeichen

für 25 Jahre aktiven Dienst: Claudia Meyer, Dirk Greifenberg, Christian Poszler (alle Innenstadt)

Goldenes Brandschutzehrenzeichen

für 40 Jahre aktiven Dienst: Martin Marx (Innenstadt)

Goldene Ehrennadel des Landes Hessen: Harald Rautzenberg, Werner Apel (beide Niedergirmes)

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.