12. Juli 2017, 15:31 Uhr

Kirchhain

Schüler gewinnen Kreativpreis

Riesenerfolg bei den Kasseler Musiktagen: Schüler der Alfred-Wegener-Schule (AWS) und der Beruflichen Schulen Kirchhain (BSK) erhieten den Publikumspreis.
12. Juli 2017, 15:31 Uhr
Die Abschlusspräsentation der Kirchhainer Schülerinnen und Schüler in Kassel überzeugte Jury und Publikum.

Unter dem Titel »Wohin würdest du gehen?« hatte das rund 50-köpfige Ensemble neben der renommierten Fachjury auch das Publikum mit seiner selbst erarbeiteten Collage überzeugen können. Die Schülerformation konnte mit einer sehr berührenden Darbietung auf der großen Bühne des Staatstheaters Kassel begeistern.

Doch nicht nur die Kirchhainer trugen zu einem unvergesslichen Abend bei. So beeindruckte die Gruppe der Cross-Jugendkulturkirche mit dem mutigen Stück »Hallo fremder Mann«, in dem es um Kinderprostitution ging. Auch überzeugte die Tanzperformance »Dare to be you« der Body & Soul Dance Academy mit einer akrobatischen und einfühlsamen Choreografie. Wie die Kirchhainer Formation griff auch das Anne-Frank-Haus Kassel mit dem Stück »Do not fear« die Fluchtthematik auf, die sie mit Tanz und Breakdance-Elementen realisierte.

Der künstlerische Leiter Olaf Schmidt – Vorsitzender der Jury – lobte die Darbietung der Kirchhainer: unter anderem die Zusammensetzung von völlig unterschiedlichen Menschen mit völlig unterschiedlichen Hintergründen, die ihre Verankerung in der Musik gefunden habe. Dieses Projekt, betonte Schmidt, sei vorbildlich und exemplarisch, um die Probleme und Aufgaben der Gesellschaft meistern zu können.

»Was wagst du?« lautete das diesjährige Motto des Kreativwettbewerbs. In der Biografie junger Geflüchteter aus dem Deutsch-Intensivprogramm der BSK stellte die Flucht ein enormes Wagnis dar. Dieses Thema greift die Collage in Form eines Gedankenexperiments auf: Was, wenn unsere Welt zerbräche, die Demokratie, der Wohlstand, was, wenn die Freiheit abhandenkäme über Nacht? Was wäre, wenn in Deutschland ein Krieg ausbräche und wir unsere gewohnte Umgebung verlassen und fliehen müssten?

Auf der Grundlage dieser Fragen hatte die Gruppe eine Szenenfolge entwickelt, die sich durch starke Bilder, eindringliche chorische Passagen, kreative Filmeinspielungen und selbst komponierte und arrangierte Songs auszeichnete, die live gespielt und gesungen wurden. Verbunden mit den beiden Preisen geht ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro an die Gruppe. Dieses Geld soll nun in die weitere Arbeit im Musik- und Theaterbereich der AWS investiert werden.

Eine Theatergruppe des KFZ wird am Mittwoch, 30. August, um 20 Uhr gemeinsam mit der Kirchhainer Produktion im KFZ Marburg, Biegenstraße 13, auftreten.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.