15. Januar 2018, 11:00 Uhr

Haiger

Riesen-Spaß für 8.000 Wintersportler

Die Zahlen sprechen für sich: 4.600 Kinder und 3.096 Erwachsene nutzten die Gelegenheit, auf den rund 300 Quadratmetern Natureis ihre Bahnen zu ziehen.
15. Januar 2018, 11:00 Uhr
Richtig gute Laune hatten die Besucher der Eisarena mit Winterzauber am Steigplatz. Trotz einigen Regentagen war das Angebot ein voller Erfolg. Foto: Stadt Haiger

Neben den »normalen Besuchern« kamen zahlreiche Schüler, die sich vormittags sportlich betätigten. »Das war eine tolle Aktion, die allen Beteiligten riesigen Spaß gemacht hat«, sagt Haigers Bürgermeister Mario Schramm. Eine Woche nach dem Finale der Eislauf-Arena und des Winterzaubers zog der Rathaus-Chef eine rundum positive Bilanz. »Trotz des im Vergleich zum Vorjahr absolut schlechten Wetters bin ich total überrascht und froh, dass die Veranstaltungen am Steigplatz auch in diesem Jahr wieder einen so enormen Zuspruch hatte.«

3.989 Paar Schlittschuhe wurden bei Monika und Rainer Schneider – den »guten Geistern« der Arena – ausgeliehen. »Der 28. Dezember war mit 405 Schlittschuhläufern der beste Tag dieser Saison«, berichtete Rainer Schneider. Im vergangenen Jahr waren es zwar einige hundert Schlittschuhläufer mehr gewesen. Allerdings war es vor Jahresfrist deutlich kälter, und es gab keine Regentage. Zudem wurde die Aktion um eine Woche verlängert, was in diesem Jahr aus terminlichen Gründen des Eisbahn-Verleihers nicht möglich war.

Deshalb fällt auch der Rückblick aller Beteiligten sehr positiv aus. »Das Eislaufen in der Vorweihnachtszeit gehört in Haiger ebenso wie die tollen Hütten mit ihren Leckereien und ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm mittlerweile zum Veranstaltungskalender.« »Die Eisbahn und der Winterzauber haben längst einen Stellenwert wie das Altstadtfest und die Open-Air-Konzerte am Freitagabend erreicht.« Das werde auch durch die Rückmeldungen der Besucher bestätigt.

Treffpunkt für die gesamte Region

Der »Winterzauber« und die Eisbahn seien wieder zum Treffpunkt für Gäste aus der gesamten Region geworden. »Man treibt Sport, hört gute Musik oder trifft sich mit Freunden und Bekannten. Genau das war die ganzen Jahre unser Ziel, und es ist auch diesmal wieder voll aufgegangen«, sagte der Rathaus-Chef.

Natürlich funktioniere eine derartige Erfolgsgeschichte über vier Wochen nur, »wenn man die richtigen Mitstreiter hat«. Auch das sei wieder gelungen. Schramm dankte im Namen des Magistrats dem Rathausteam, den Stadtwerken, dem Bauhof, den Mitarbeitern der städtischen Forstabteilung, der Agentur »Krönchen-Events« aus Siegen mit Lena Hirten und Jan Klappert an der Spitze, der Gewerbevereinigung Haiger, den Vereinen, Chören und Bands sowie den Tontechnikern um Roger Homrighausen.

Auch die Betreiber der Hütten des »Winterzauber« – der Lions-Club Haiger, Meik Schönau, Vassiliki Saroglakis, Bodo Sandrock, Karsten Herold, Maike und Sonja Pump – hätten sich toll eingebracht und mit dafür gesorgt, dass die Veranstaltung ein voller Erfolg geworden sei.

Ein besonders großes Lob verdienen aus Schramms Sicht die beiden »guten Seelen« der Eisbahn, Rainer und Monika Schneider, die vier Wochen lang eine tolle Arbeit mit viel Herzblut und Engagement an und auf der Eisfläche geleistet hätten, sowie die vielen Sponsoren, die zur Finanzierung des ganzen Spektakels beigetragen und es durch ihr finanzielles Engagement erst ermöglicht hätten.

»Ich würde mich für alle Haigerer und die Menschen in der Region freuen, wenn es auch Ende dieses Jahres wieder eine Eislauf-Arena mit einem Winterzauber in Haiger geben würde«, schloss der Bürgermeister: »Wir setzen alles daran, diese Aktion wieder stattfinden zu lassen. Die Chancen stehen gut.«

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.