09. Juni 2019, 11:00 Uhr

Gießen

Rathauschefin löst Wettschuld ein

Frühstückssnacks zum Nulltarif gab es auf dem Marburger Marktplatz. Anlass war eine Wettschuld von Gießens Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz.
09. Juni 2019, 11:00 Uhr
Gießens Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz verteilte mit Amtskollege Dr. Thomas Spies kostenlose Snacks auf dem Marburger Marktplatz. Foto: Patricia Grähling/Stadt Marburg

Vor der Europawahl hatte die Stadt Gießen die Nachbarstadt Marburg herausgefordert und gewettet, dass die Wahlbeteiligung in Gießen höher sein werde als in Marburg. Doch diese Wette ging für die Stadt Gießen verloren, denn die Wahlbeteiligung lag in Marburg letztendlich bei 66,16 Prozent und in Gießen nur bei 58,83 Prozent.

Wahlbeteiligung im Vergleich

Marburg hatte damit den Titel #Lahnmeister gewonnen - und dazu ein Frühstück aus der Nachbarstadt.

So löste die Rathauschefin aus Gießen unter tatkräftiger Mithilfe ihres Marburger Amtskollegen Dr. Thomas Spies die Wettschuld ein und verteilte auf dem Marktplatz Snacks an die Passanten. Oberbürgermeister Spies lobte im Zusammenhang mit der Europawahl die in Marburg aktive Bürgerbewegung »Pulse of Europe«. Sie habe dazu beigetragen, den Menschen bewusst zu machen, wie wichtig ein starkes Europa und eine hohe Wahlbeteiligung seien. Daher waren Vertreter von »Pulse of Europe« ebenfalls zur Frühstücksaktion gekommen.

Frühstück zum Nulltarif verteilt

Auch die Bewegung »Fridays for Future« habe dazu beigetragen, das Bewusstsein für die Wahl zu stärken. »Deswegen haben wir mit dem Frühstück heute unsere Zukunft gestärkt - und es während der heutigen ›Fridays for Future‹-Demo auf dem Marburger Marktplatz verteilt«, sagte Spies.

»Ich bin gerne hier und löse in diesem Rahmen die Wettschuld ein«, bemerkte Grabe-Bolz. »Ich sehe uns aber alle als Gewinner, denn wir haben zusammen für eine hohe Wahlbeteiligung geworben und beide auch gute Ergebnisse erreicht - für ein starkes Europa.«

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.