28. Mai 2020, 13:00 Uhr

Wetzlar

Neubau des Marienheims feiert Richtfest

Mit großen Schritten geht der Neubau des städtischen Kinderhortes »Marienheim« in der Turmstraße seiner Fertigstellung entgegen.
28. Mai 2020, 13:00 Uhr
Zimmerermeister Hans Grumbach sprach den Richtspruch vom Dach aus, darunter Oberbürgermeister Manfred Wagner, Bürgermeister Andreas Viertelhausen und Vertreter des Jugendamtes und der Stadtentwicklungsgesellschaft . Foto: Stadt Wetzlar

Zimmerermeister Hans Grumbach sprach den Richtspruch vom Dach aus, darunter Oberbürgermeister Manfred Wagner, Bürgermeister Andreas Viertelhausen und Vertreter des Jugendamtes und der Stadtentwicklungsgesellschaft.

Dank der günstigen Witterung befinde sich die Bauzeit voll im Plan, erläuterte Bürgermeister Viertelhausen. Auch habe die Corona-Epidemie kaum Auswirkungen auf den Bausektor gehabt. Derzeit liefen die Vorbereitungen für die Installation der Photovoltaikanlage auf dem Dach zur Energieversorgung. In Kürze erfolge auch der Einbau der Aluminiumfenster, die ebenfalls eine Rolle für die Energie-Effizienz des Gebäudes spielen. Damit erfülle das Gebäude modernste Standards.

Einzug schon ab Oktober möglich

Wenn alles nach Plan läuft, ist mit einer Fertigstellung des Gebäudes und dem Umzug im vierten Quartal dieses Jahres zu rechnen. Das neue Gebäude hat eine Fläche von 1.550 Quadratmetern, davon sind 250 Quadratmeter für das Jugendamt und 1.050 Quadratmeter für den Kinderhort vorgesehen. Die Baukosten betragen 3,24 Mio. Euro. Alle Räume des Hauses sind barrierefrei erreichbar. Es wird nach modernstem Energiestandard gebaut, die Beheizung erfolgt über eine Luftwärmepumpe.

Im Erd-, Ober- und Dachgeschoss sind die Räume für 25 Kita-Kinder und 67 Hort-Kinder geplant. Der Umzug der Kita Marienheim ist mit einer erheblichen qualitativen Verbesserung der Rahmenbedingungen für die pädagogische Arbeit verbunden, betonte Oberbürgermeister und Jugenddezerent Manfred Wagner.

Die 92 Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren werden neben einer Bücherei einen Musik- und einen Kreativraum erhalten, zudem wird ein Forschungsbereich eingerichtet. Der großzügige Multifunktionsraum mit Kletterwand bietet ideale Voraussetzungen für Koordination und Bewegung. Hier kann auch Theater gespielt und gefeiert werden.

Drei Hausaufgabenzimmer für die Hortgruppen sind eingeplant. Die Voraussetzungen für eine moderne frühkindliche Bildungsarbeit werden ideal sein. Zudem bietet die neue Umgebung die Möglichkeit, das pädagogische Konzept auch in Richtung einer gesundheitsfördernden Kita weiterzuentwickeln.

Kinder an Planung beteiligt

Die Kindergartenkinder werden künftig die Möglichkeit haben, von ihrem Gruppenraum direkt auf das Außengelände zu gelangen. Zudem haben die Kinder der Kita Marienheim mit großer Begeisterung an den Planungen des Außengeländes mitgewirkt.

Im Erdgeschoss erreicht man über den Flurbereich mit Elternecke und Garderobe die Bürobereiche der Kindertagesstätte, den Gruppenraum mit dazugehörigem Ruheraum, den Essraum mit angrenzendem Küchenbereich sowie die Sanitärbereiche.

Ein Ausgang im Osten führt auf das Außengelände. Im Obergeschoss finden zwei Hortgruppen, drei Hausaufgabenräume und die Garderobe ihren Platz.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.