06. Januar 2019, 15:00 Uhr

Haiger

Mehr als 7.000 Eisläufer drehten ihre Runden

Auch wenn in der Adventszeit viele Regentage verzeichnet wurden – die Haigerer »Eislauf-Arena« bleibt eine Erfolgsgeschichte.
06. Januar 2019, 15:00 Uhr
Bands und Chöre sowie weitere Künstler haben für tolle Unterhaltung gesorgt, wie hier der Kinderchor »Sonnenstrahlen für Jesus«. Foto: Stadt Haiger

»Es ist prima gelaufen«, bilanzierte Bürgermeister Mario Schramm und dankte einmal mehr allen Beteiligten an der Eislauf-Arena und dem benachbarten »Winterzauber«. Mehr als 7.000 Wintersportler waren vom 30. November bis zum 31. Dezember auf der 300 Quadratmeter großen Fläche aktiv. »Natürlich hatten wir teilweise schwieriges Wetter, aber es war eine gute Veranstaltung«, meinten auch Monika und Rainer Schneider, die seit Jahren die Eislauf-Arena mit großem Eifer betreuen. Es habe in der gesamten Zeit keinen Grund zur Klage gegeben. »Die Eisbahn wurde sehr gut angenommen.«

Das zeigen auch die Zahlen. Von den weit mehr als 7.000 Wintersportlern waren 6.100 Kinder und 1.590 Erwachsene auf Kufen unterwegs. 40 weitere hatten eine Dauerkarte. Hinzu kamen mehrere Hundert Schüler aus Haiger und den Stadtteilen. »Täglich hatten wir Schulklassen zu Gast«, berichtete Rainer Schneider.

»Ich bin froh und stolz, dass dieses vorweihnachtliche Ereignis über vier Wochen wieder einmal für Haiger und die Region Veranstaltungsgeschichte geschrieben hat«, sagte Rathaus-Chef Mario Schramm. Das sei angesichts der teilweise extremen Witterungsverhältnisse sehr erfreulich. Deshalb geht ein großes Lob und vor allem Dank meinerseits an alle Verantwortlichen und Mitwirkenden«, sagte der Bürgermeister. Neben den Eisbahn-Betreuern dankte er auch dem Team des Veranstalters »Krönchen-Events« (für das »Winterzauber-Dorf«), den Weihnachtsbuden-Betreibern sowie den Chören, Bands und Unterhaltern.

»Ich danke auch allen großen und kleinen Besuchern der Veranstaltungen, und da sprechen wir von vielen Tausend über die vier Wochen.«

Planungen für das neue Jahr laufen

»Ich für meinen Teil würde mich sehr freuen, wenn es auch 2019 wieder eine ›Eislauf-Arena‹ mit ›Winterzauber‹ geben würde – darum wird sich der für die Veranstaltung zuständige Fachdienst Kultur/Öffentlichkeitsarbeit/Sport schon in den nächsten Wochen und Monaten bemühen«, erklärte der Bürgermeister.

Auch die Agentur »Krönchen-Events«, die seit vier Jahren den »Winterzauber« organisiert, zog ein positives Fazit. »Wir sind trotz der Regentage 2018 sehr zufrieden«, sagte Lena Hirten, die gemeinsam mit Jan Klappert für die Organisation verantwortlich war. Alle Bands seien »super drauf gewesen« und hätten für gute Stimmung am Steigplatz gesorgt.

»Dabei konnten wir einige neue Künstler kennenlernen und sind begeistert«, sagte Lena Hirten. Auch die Zusammenarbeit mit der Stadt und den Gastronomen habe wieder hervorragend funktioniert. »Ein großes Dankeschön geht an die Stadt, die Sponsoren und die Gastronomen sowie die Anwohner und die zahlreichen Besucher des ›Winterzaubers‹.« Vor dem möglichen ›Winterzauber‹ in Haiger stehen aber erst einmal im Sommer 2019 die Livekonzerte »freitagsabends in Haiger« auf dem Plan.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.