13. August 2019, 11:00 Uhr

Herborn

Mängelmelder für die Stadt Herborn online

»Hey, Stadtverwaltung, da ist was nicht in Ordnung!« - Herborner können jetzt Missstände und Schäden im Stadtgebiet über den »Mängelmelder« online mitteilen.
13. August 2019, 11:00 Uhr
Schnell und präzise: Mit dem Mängelmelder der Stadt Herborn kann jeder per PC oder Smartphone den Service nutzen. Foto: Stadt Herborn

Unter maengelmelder.herborn.de bei dies nun bei der Stadtverwaltung online möglich. Bisher erreichten Meldungen über Schäden die Stadtverwaltung auf vielen Wegen - mit dem neuen Service will die Stadt die Lebensqualität und das Stadtbild verbessern und eingehende Meldungen in einem Medium bündeln. Wer also Schäden oder Störungen beobachtet, kann dies direkt, zu jeder Zeit und unkompliziert (mit dem Smartphone) melden.

Erster Stadtrat Claus Krimmel hat mit Dominic Fehling, Leiter Fachdienst IT, das neue Online-Angebot im Rathaus vorgestellt. Das Serviceportal des Mängelmelders hat Julian Redling, Mitarbeiter der städtischen IT-Abteilung, an die Bedürfnisse angepasst, was Erweiterungen und Anpassungen bequem ermöglicht.

Schnell und einfach

»Unser Anliegen ist es, dass sich die Herborner in der Kernstadt und den Stadtteilen wohlfühlen. Um sichtbare Schäden - etwa an Ruhebänken, öffentlichen Toiletten oder Straßenleuchten - zeitnah beheben zu können, brauchen wir auch die Mithilfe der Bürger. Mit der digitalen Plattform des Mängelmelders ist dies schnell und unkompliziert möglich«, sagt Claus Krimmel.

Verschiedene Kategorien

Die Bedienung des Mängelmelders ist simpel. Insgesamt gibt es 18 Kategorien - von A wie Ampelstörung bis W wie Wohnmobilstellplatz. Der Nutzer ordnet seine Meldung zunächst zu, dann gibt er den Ort an, wo er den Mangel beobachtet hat. Die Position wird dann automatisch auf der Karte des Mängelmelders dargestellt. Der Bürger kann auch ein Bild hinzufügen. Die Meldung selbst wird dann an die zuständige Fachstelle weitergeleitet, geprüft und bearbeitet. Wer erfahren will, wie es nach der Meldung weitergeht, kann seine E-Mail-Adresse angeben und wird somit über den Verlauf informiert.

Gleichzeitig werden alle Meldungen und der aktuelle Status transparent auf der Website angezeigt. Doppelmeldungen können so vermieden werden. Um eine schnelle Bearbeitung zu gewährleisten, werden die Bürger gebeten, für jeden Mangel eine eigene Meldung anzulegen.

Natürlich wird die Stadtverwaltung versuchen, die Schäden schnellstmöglich zu bearbeiten, allerdings kann es in Einzelfällen nötig sein, Aufgaben zu bündeln oder Aufträge an Dritte zu vergeben. Was dann bedeutet, dass manches nicht am selben Tag behoben werden kann.

Außerdem kann es durchaus sein, dass Schäden nicht im Aufgabenbereich der Stadt Herborn liegen (Schlaglöcher auf Kreisstraßen oder eine Störung der Telefonleitung etc.), die Meldungen werden dann an die zuständige Stelle zur Bearbeitung weitergeleitet.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.