26. März 2020, 15:00 Uhr

Biedenkopf

Lahntalschüler werden Landessieger

Beim Landesentscheid »Jugend trainiert für Olympia« wurden die U16-Volleyballer der Jahrgänge 2005 bis 2007 von der Lahntalschule Landessieger ihrer Altersklasse.
26. März 2020, 15:00 Uhr
Die U16-Mannschaft der Biedenkopfer Lahntalschule holte sich den Landessieg im Volleyball - hinten (v.l.): Luis Kreutz, Florian Dettbarn, Philipp Haubold und Louis Kreutz sowie vorne (v.l.) Paul Lenz, Joris Backhaus, Noah Werner und Noah Müller. Foto: Lahntalschule

Aufgrund des 50-jährigen Jubiläums der schulsportlichen Veranstaltung »Jugend trainiert für Olympia« wurde diesmal nur mit den vier Regionalsiegern in zwei Halbfinals und einer Endrunde der Hessensieger ausgespielt.

Die Biedenkopfer wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Im ersten Halbfinalspiel trafen die LTS-Jungen auf das junge Team der KSF Freigericht, das sie in zwei Sätzen besiegten und somit bereits als erster Endspielteilnehmer feststanden.

Das zweite Halbfinalspiel gewann die MTS Hofheim in einem knappen Spiel gegen das Team des Engelsburg-Gymnasiums Kassel, sodass das Endspiel LTS gegen Hofheim lautete.

Rückstand kompensiert und Sieg eingetütet

Hier starteten die Biedenkopfer noch etwas nervös, sodass einfache Fehler schnell zu einem Rückstand von 4:7 führten. Doch dann besannen sich Florian Dettbarn, Philipp Haubold, Luis Kreutz und Louis Reuter, unterstützt von Joris Backhaus, Noah Müller, Paul Lenz und Noah Werner, auf ihre Stärken, spielten ihre körperliche und spielerische Überlegenheit aus und konnten sich schließlich mit Lehrertrainerin Renate Kern über die Goldmedaille freuen.

Damit stehen die Lahntalschüler zum wiederholten Mal als bestes hessisches Team in der Altersklasse U16 da. Leider kann aufgrund der aktuellen Lage das Ticket für das Bundesfinale in Berlin im Mai nicht eingelöst werden, da im Zuge der Coronakrise auch diese Veranstaltung abgesagt wurde.

U18 wird Dritter

Bei den älteren Schülern in der U18-Klasse (Jahrgänge 2003 bis 2006) musste die Jungenmannschaft der LTS zunächst gegen die MTS Hofheim ans Netz. Gegen die späteren Landessieger war für das junge Hinterländer Team trotz beherztem Spiel nicht viel zu holen, sodass es im kleinen Finale gegen die Wigbertschule aus Hünfeld um den dritten Platz ging. Hier gab das Team um Mannschaftsführer Felix Fischer noch mal Vollgas, besiegte die Hünfelder in zwei Sätzen und konnte sich am Ende mit einer Bronzemedaille aus dem Turnier verabschieden.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.