12. Januar 2019, 11:00 Uhr

Marburg

Kreis fördert Entwicklung der lokalen Altenhilfe

Mit insgesamt 17.000 Euro fördert der Landkreis Marburg-Biedenkopf die Entwicklung von lokalen Konzepten zur Altenhilfe in Wetter und Kirchhain.
12. Januar 2019, 11:00 Uhr
Landrätin Kirsten Fründt, Kirchhains Bürgermeister Olaf Hausmann und Katherina Albrecht von der Stabsstelle Altenhilfe des Landkreises. Foto: Landkreis

Landrätin Kirsten Fründt übergab den Förderbescheid für die Stadt Kirchhain an Bürgermeister Olaf Hausmann. Die Stadt Wetter bekommt einen weiteren Bescheid in Kürze. Beide Städte wollen die Seniorenhilfe in diesem Jahr strategisch angehen. Grundlage sollen gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, Anbietern von lokalen Angeboten der Seniorenhilfe und weiteren Institutionen erstellte Konzepte sein. Unterstützt werden beide Kommunen durch das Förderprogramm »Bausteine für ein gutes Leben im Alter« des Landkreises Marburg-Biedenkopf, das aus den »Seniorenpolitischen Leitlinien« für den Landkreis hervorging.

Aktuellen und zukünftigen Bedarf ermitteln

»Es gilt zunächst einmal die derzeitigen Angebote ebenso wie den aktuellen und zukünftigen tatsächlichen Bedarf zu ermitteln, um daraus abzuleiten, was wann wie von wem gebraucht wird. Ich finde es schön, dass sich beide Städte entschlossen haben, die Sache mit den Bürgerinnen und Bürgern und den verschiedenen Beteiligten vor Ort gemeinsam anzugehen«, sagte Landrätin Kirsten Fründt. Dementsprechend gerne fördere der Kreis die projektübergreifende Grundlagenarbeit in den beiden Kommunen.

In der Stadt Wetter soll zunächst eine gemeinsam mit Ortsvorstehern und ehrenamtlich Engagierten angegangene Bürgerbefragung in den einzelnen Stadtteilen den Bedarf deutlich machen. Der ebenso gemeinsam organisierten Auswertung folgen dann Stadtteil-Workshops, in denen die Ergebnisse mit den Menschen vor Ort diskutiert und Möglichkeiten gemeinsam entwickelt werden sollen. Die bis einschließlich Dezember geplanten Aktionen sollen im kommenden Monat beginnen und werden 10.000 Euro kosten. Die Stabsstelle Altenhilfe des Landkreises Marburg-Biedenkopf steuert 7.000 Euro bei. Die restlichen 3.000 Euro trägt die Stadt Wetter.

Auch die Stadt Kirchhain will die bestehenden und geplanten Projekte im Bereich der Seniorenhilfe auf Grundlage von Leitlinien gedanklich zusammenfassen und daraus Maßnahmen für die Zukunft ableiten. Besonders berücksichtigt werden dabei das Wohnen im Alter, Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und die Förderung von Ehrenamtlichen im Bereich der Seniorenhilfe. »Damit schaffen wir uns weitere Bausteine für unsere Arbeit für unsere Seniorinnen und Senioren«, sagte Bürgermeister Hausmann.

Runder Tisch soll Forum bieten

Eine erste Datengrundlage zum Bedarf sollen Befragungen der zwölf Ortsvorsteher sowie von Kirchhainer Seniorinnen und Senioren schaffen. Mit der Gründung und Moderation des Runden Tisches »Gut älter werden in Kirchhain« soll zudem ein regelmäßiges Forum zur Seniorenhilfe eingerichtet werden.

Neben diesen und weiteren Aktionen soll auch das Thema Gesundheitsförderung und Prävention im Sinne der Seniorinnen und Senioren besonders weiterentwickelt werden. Hier kann schon an Erfahrungen einer vorangegangenen Analyse des Gesundheitsamtes angeknüpft werden. Losgehen soll die gemeinsame Arbeit noch im Januar und bis in den Dezember dieses Jahres laufen.

Auch hier steuert die Stabsstelle Altenhilfe des Landkreises Marburg-Biedenkopf 7.000 Euro bei. Die mit vom Landkreis getragene Initiative »Gesundheit fördern – Versorgung stärken« unterstützt mit weiteren 3.000 Euro die Ergänzung des Kirchhainer Altenhilfekonzeptes um den Bereich Gesundheit und Prävention. Der Eigenanteil der Stadt Kirchhain liegt ebenfalls bei 3.000 Euro. Weitere Informationen finden sich auf der Website des Landkreises www.marburg-biedenkopf.de unter dem Stichwort »Gutes Leben im Alter«.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.