26. Mai 2019, 11:00 Uhr

Wetzlar

Gehirnjogging an schwarz-weißen Brettern

Bei den Wetzlarer Schachtagen rauchten im Forum die Köpfe. An den Schachtischen in der Ladenstraße konnten 90 Spieler gleichzeitig spielen.
26. Mai 2019, 11:00 Uhr
An den Schachbrettern herrschte eine Woche lang volle Konzentration. Foto: Siebrecht

Oberbürgermeister Manfred Wagner hatte die Schachtage mit Center Manager Maximilian Schlier eröffnet. Mit dabei beim ersten Zug waren auch Schüler der Lotteschule. Sehr erfeut zeigte sich der internationale Schach-Großmeister und Mitorganisator Sebastian Siebrecht über die große Resonanz: »Wir konnten rund 600 Kinder vom königlichen Spiel begeistern. Auch ganze Familien waren gekommen«.

Dank der großartigen Unterstützung der Schachfreunde Wetzlar vom Volkssportverein sei auch die Organisation reibungslos verlaufen.

Große Begeisterung

Täglich wurde im Forum ein reichhaltiges Programm angeboten.  Kindergruppen und Schulklassen aus Wetzlar und dem Lahn-Dill Kreis absolvierten einen Erlebnisschach-Parcours und erlebten anschaulichen Schachunterricht. »Die Begeisterung war riesig«, freute sich Siebrecht.

Kompetenzen stärken

»Schach fördert die Konzentration, vorausschauendes Denken und die Lösungskompetenz«, betonte Siebrecht und fügte hinzu: »Mit der Aktion möchten wir die Kinder auch weg von Computerspielen kriegen und fit machen für die Schule.«

Die Woche endete mit dem großen Vergleichskampf von Wetzlar, Marburg und Gießen im Kinder- und Jugend-Cup, einem Simultanturnier und dem Forum-Cup-Masters.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.