22. Juni 2019, 15:00 Uhr

Kirchhain

Förderung für multifunktionale Häuser

Zur Umsetzung erster Angebote in multifunktionalen Häusern in Betziesdorf und Momberg hat der Landkreis jeweils 2.500 Euro zur Verfügung gestellt.
22. Juni 2019, 15:00 Uhr
Landrätin Kirsten Fründt (5.v.l.) stellte je 2.500 Euro zur Verfügung für Projekte in Kirchhain und Neustadt. Foto: Landkreis

Die alte Schule in Kirchhain-Betziesdorf und der alte Kindergarten in Neustadt-Momberg werden multifunktionale Häuser. Die Idee: Zentral gelegene Gebäude werden so umgebaut, dass dort verschiedene Dienstleistungen, die es im Ort nicht mehr gibt, abwechselnd angeboten werden können. »Das können gewerbliche oder ehrenamtlich organisierte Angebote von Friseuren, Banken, Physiotherapeuten, Generationencafés und Selbsthilfewerkstätten, aber auch der Verwaltung oder der Volkshochschule sein«, sagte Landrätin Kirsten Fründt.

»Wir wünschen uns davon für Betziesdorf nicht nur die Belebung der alten Schule, sondern letztlich der ganzen Dorfmitte«, sagte Kirchhains Bürgermeister Olaf Hausmann. Gleiches gelte für Neustadt. Dabei geht es Bürgermeister Thomas Groll darum, »dass wir für Momberg, aber auch für Speckswinkel, Mengsberg und die Kernstadt etwas aufbauen, was zugeschnitten ist auf die Bedürfnisse hier vor Ort.«

Bürger in Umfragen beteiligt

Aus Fragebögen und Diskussionen ergab sich, dass sich die Bürger in Kirchhain insbesondere Einkaufsmöglichkeiten, ein Bürgerbüro, Beratungen von Banken und Versicherungen sowie medizinische Angebote von Ärzten und Physiotherapeuten wünschen.

In Momberg stehen vor allem Angebote der Nachbarschaftshilfe und der Volkshochschule, Fitnesskurse, Beratungen in Hinblick auf das Leben im Alter und Kinderbetreuung im Vordergrund.

Die jeweils 2.500 Euro sollen dabei helfen, Angebote mit geringem organisatorischem und finanziellem Aufwand direkt umzusetzen. Ortsvorsteher Jörg Grasse kündigte für Momberg zwei erste Angebote an. So soll es im Freien mit einem Sommercafé und einem Flohmarkt für Kindersachen losgehen.

In Betziesdorf wird am Samstag, 3. August, mit der Arbeiterwohlfahrt der erste Frühstückstreff in den Räumen der alten Schule angeboten.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.