25. Februar 2018, 11:00 Uhr

Marburg

Durch Brückensperrung droht der Verkehrskollaps

Die Sanierung der Weidenhäuser Brücke startet am Montag und betrifft dann bereits den morgendlichen Berufsverkehr. Schon in der Nacht zuvor beginnen erste Vorbereitungen.
25. Februar 2018, 11:00 Uhr
Das historische Brückenbauwerk ist dringend sanierungsbedürftig. Foto: Reichel

Die Stadt hat Vorkehrungen getroffen: Umleitungsstrecken für motorisierte Verkehrsteilnehmer, Fußgänger und Radfahrer sind weiträumig ausgeschildert, das Parkleitsystem wurde entsprechend verändert. Wer stadteinwärts oder stadtauswärts fahren möchte, muss über die Nordstadt oder das Südviertel ausweichen.

In der Nacht von Sonntag auf Montag beginnt aber schon die sichtbare Vorbereitung: mit Barken wird die neue Verkehrsführung am Rudolphsplatz gekennzeichnet.

Stadtwerke passen Busfahrpläne an

Die Stadtwerke Marburg haben die Busfahrpläne ebenfalls angepasst. Betroffen von der Baumaßnahme sind im Wesentlichen die Linien 6, 8, 9, 10, 17 und 20.

Die Linie 6 fährt vom Hauptbahnhof kommend über den Ludwig-Schüler-Park bis zum Erlenring, wendet dort und fährt dann – wie gewohnt – über die Weintrautstraße weiter zum Richtsberg.

Die Linie 8 verbindet Waldtal und Ortenberg mit dem Erlenring; den barrierefreien Anschluss an das innerstädtische Netz stellt die Weiterfahrt zum Hauptbahnhof her. Fahrgäste aus Richtung Stadtwald beachten den Fahrplan der Linie 17, die während der Vollsperrung die gewohnte Bedienung der Linie 8 bis zum Wilhelmsplatz ersetzt.

Die Linie 9 startet und endet für die Dauer der Brückensperrung am Erlenring, und die Linie 10 fährt – vom Hauptbahnhof kommend – über den Pilgrimstein zum Schloss. Die Linie 20 endet an der Haltestelle Alte Universität.

Bedienstete der Behringstandorte und andere Fahrgäste können vom Hauptbahnhof aus im 15-Minuten-Takt die Behringstandorte erreichen: Die Nutzung des BehringExpress ist dabei kostenfrei. Neben diesem Angebot können Fahrgäste im gleichen Zeitfenster auch die Linie 14 nutzen, die bereits ab Messeplatz fährt.

Die Änderungen sind einem Baustellenfahrplanheft zu entnehmen, das in der Stadtwerke-Mobilitätszentrale erhältlich ist oder unter www.stadtwerke-marburg.de abgerufen werden kann.

Elf Linien bei »Überlandbussen« betroffen

Bei den »Überlandbussen« des RMV Marburg-Biedenkopf sind elf Linien betroffen: die Regionalbuslinie 481 sowie die lokalen Buslinien MR-46, MR-60, MR-61, MR-72, MR-75, MR-76, MR-78, MR-80, MR-81 und MR-86. Diese Linien werden während der Baumaßnahme umgeleitet oder enden an den Bushaltestellen Erlenring oder Radestraße. Zwischen Hauptbahnhof und Erlenring werden die Busse über den Krummbogen und die Wilhelm-Röpke-Straße geführt. Hierbei wird die Bushaltestelle Ludwig-Schüler-Park mit bedient.

Zwischen den Haltestellen Erlenring und Radestraße, teilweise auch Bachweg, führt die Umleitung über Weintrautstraße, Cappeler Straße und Konrad-Adenauer-Brücke. Auf diesem Abschnitt werden die Haltestellen Adolf-Reichwein-Schule und Konrad-Adenauer-Brücke bei einem Großteil der Fahrten einbezogen. Informationen zu diesen Baustellenfahrplänen und den Haltestellenpositionen sind online unter www.rnv.marburg-biedenkopf.de zu finden.

Stadt hat Hotline zur Baustelle eingerichtet

Die Stadt Marburg hat eine Infohotline zur Baustelle Weidenhäuser Brücke eingerichtet. Mit Fragen und Hinweisen können Bürgerinnen und Bürger sich an die Telefonnummer 06421/201-1000 wenden. Die Hotline ist von Montag bis Donnerstag von 7 bis 16.30 Uhr sowie Freitag von 7 bis 12.30 Uhr besetzt.

Informationen zur Baustelle und den Umleitungen gibt es zudem ausführlich im Internet auf der Website der Stadt unter www.marburg.de.

Aktuelle Informationen finden sich ebenfalls regelmäßig auf der Internetseite und auf den Social-Media-Kanälen der Stadt Marburg.

Wer weiterführende Fragen oder Hinweise hat, kann sich außerdem per E-Mail an die Stadt wenden unter bruecke@marburg-stadt.de. Auskünfte zum Fahrplan des Öffentlichen Personennahverkehrs erteilt außerdem die Mobilitätszentrale der Stadtwerke Marburg, Telefon 06421-205228. Verbindungsauskünfte im Internet gibt es unter www.stadtwerke-marburg.de sowie unter www.rmv.de.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.