23. März 2020, 15:00 Uhr

Biedenkopf

DRK: Hausnotruf und Menüservice bleiben

Gerade in dieser schwierigen Zeit, in der vor allem ältere und kranke Menschen jeden unnötigen Gang in die Stadt vermeiden sollten, wächst die Bedeutung der Essenslieferung.
23. März 2020, 15:00 Uhr
Der Menüservice des DRK-Kreisverbands Biedenkopf ist unterwegs. Foto: DRK Biedenkopf

Laut dem Robert-Koch-Institut nimmt die Wahrscheinlichkeit für schwere Krankheitsverläufe mit zunehmendem Alter und bestehenden Vorerkrankungen zu. Wohlfahrtsverbände wie der DRK-Kreisverband Biedenkopf sehen es als seine gesellschaftliche Verantwortung, den Menschen auch in dieser für alle herausfordernden Situation zu helfen und beispielsweise mit Mittagessen zu versorgen.

In einem sogenannten Wochen-Menüpaket sind sieben tiefgekühlte Gerichte zusammengestellt. Das Menüangebot ist so gestaltet, dass der Kunde diverse Kostformen oder Unverträglichkeiten bei der individuellen Zusammenstellung berücksichtigen kann.

Geliefert wird das Menüpaket dann einmal wöchentlich. Zur gewünschten Zeit wird das Menü vom Kunden zu Hause in der Mikrowelle oder im Backofen ganz einfach zu Ende gekocht. Kostformen oder auch eine Unverträglichkeit können ebenfalls abgedeckt werden.

Sicherheit und Hygiene werden beachtet

Für die größtmögliche Sicherheit der Senioren und Menükuriere bei der Lieferung gibt es klare Verhaltensregeln und strenge Hygienevorschriften, deren Einhaltung genau kontrolliert wird.

Unter anderem hat dabei die Übergabe der Menüs ohne direkten Kontakt zum Kunden absolute Priorität. »Zum jetzigen Zeitpunkt können wir noch weitere Kunden aufnehmen und die Lieferung sicherstellen«, sagt Annette Born, Leiterin der sozialen und ideellen Arbeit des DRK-Kreisverbandes Biedenkopf.

Hausnotruf funktioniert weiterhin

Auch der Hausnotruf des DRK-Kreisverbandes funktioniert weiterhin einwandfrei. Im Bedarfsfall wird der Notruf per Knopfdruck ausgelöst und die Hilfeleistungskette setzt sich in Bewegung. Wenn der Notruf in der Zentrale eingegangen ist, wird von dort Sprechkontakt hergestellt und alles Weitere eingeleitet, um schnell und kompetent zu helfen.

Aufgrund der derzeitigen Situation wurden alle Gesundheitsprogramme des DRK-Kreisverbandes Biedenkopf bis Mitte April abgesagt.

Kurse und Besuche abgesagt

Und auch die Erste-Hilfe-Kurse fallen bis zum 30. April aus. Der ehrenamtliche Besuchsdienst wird auf unbestimmte Zeit ausgesetzt, auch wenn die Zuwendung und Unterhaltung älteren Menschen Freude und Abwechslung bringt.

Außerdem wurde der DRK-Kleiderladen »Jacke wie Hose« in Biedenkopf bis auf Weiteres geschlossen.

»Lassen Sie uns an einem Strang ziehen und persönliche, soziale Kontakte vermeiden, auch wenn dies schwerfällt. Es gibt andere Mittel und Wege, sich mit Freunden und der Familie auszutauschen und ältere und kranke Menschen zu unterstützen«, erklärt Annette Born vom DRK.

Alle sollten dazu beitragen, dass das Virus eingedämmt und somit auch verlangsamt wird. Wer Interesse am Menüservice oder dem Hausnotruf hat oder weitere Informationen benötigt, meldet sich bitte bei Annette Born unter 06461 77225.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.