12. Oktober 2019, 11:00 Uhr

Gießen

Clowndoktoren dürfen sich freuen

Ganz im Zeichen der Unterstützung für die Arbeit der Clowndoktoren an der Gießener Kinderklinik stand der Monat September für den Verein Ehrenamt Gießen.
12. Oktober 2019, 11:00 Uhr
Frohe Gesichter gab es bei der Spendenübergabe. Foto: Berger

Bei drei Veranstaltungen wurden Spenden gesammelt, die am Freitag zusammen mit der Preisübergabe des Luftballonwettbewerbs überreicht wurden. Zum Auftakt wurde am 5. September unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz und organisiert von Ehrenamt Gießen im Atrium des Gießener Rathauses die Bilderausstellung »Lichtblicke« zur 25-jährigen Geschichte der Clowndoktoren eröffnet. Die Fotos von Mario Diener und Cartoons von Dietmar Bertram (alias Dr. Doktor) zeigten Projekte in Kinderkliniken und Pflegeeinrichtungen in Hessen und Rheinland-Pfalz und erbrachten einen Spendenbetrag von 230 Euro. Zwei Tage später veranstaltete der Verein Ehrenamt in Kooperation mit dem Lions Club Gießen Wilhelm-Conrad Röntgen ein Benefizkonzert zugunsten der Clowndoktoren.

Lions-Club stockt Spendenbetrag auf

Im Hermann-Levi-Saal des Gießener Rathauses wirkten unter der musikalischen Leitung von Evi Will die musikalische Früherziehung der SV Waldgirmes, der Kinderchor Königskinder Hüttenberg und die Teilzeitschwestern mit. Es wurde kein Eintrittsgeld erhoben, und für Kaffee, Kuchen, Getränke um Spenden gebeten. 1.452 Euro kamen so zusammen, die vom Lions-Club auf 1.600 Euro aufgestockt wurden.

Gleichzeitig fand ein Luftballonwettbewerb statt, fast 200 Luftballons flogen in den Himmel. Die ersten Antwortkarten kamen bereits nach wenigen Tagen nach Gießen zurück. Der kürzeste Flug endete bereits auf dem Rathausvorplatz. 16 Ballons wurden gefunden und die Antwortkarten an Ehrenamt Gießen zurückgesandt.

Der weiteste Flug landete in Biedenkopf und damit gewann Greta Wolff aus Gießen einen Gutschein über 50 Euro. Mit 30 Euro belohnt wurde Hala Al Amin, dessen Ballon in Ober-Mörlen gefunden wurde. 20 Euro gewann Mathis Ambraß, dessen Ballon in Wetzlar landete.

Zum Fest des Weltkindertags im Stadtpark Wieseckaue besetzten Mitarbeiter von Ehrenamt Gießen zum dritten Mal in Folge den Stand der Clowndoktoren, um sehr erfolgreich weitere 525 Euro an Spenden für die wichtige Arbeit der Clowndoktoren zu sammeln.

2.355 Euro zusammengekommen

So kamen 2.355 Euro zusammen, die Ehrenamt-Vorsitzender Ludwig Wiemer gemeinsam mit Geschäftsführerin Angelika Nailor, Axel Eschenbach vom Lions-Club Gießen Wilhelm-Conrad Röntgen und Evi Will an Dr. Pille Palle (Gianna Matysek) von den Clowndoktoren überreichte.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.