31. März 2019, 11:00 Uhr

Solms

»Brücke ins Nichts« bis mindestens Ende 2022

Schon seit fünf Jahren steht die – inzwischen nicht mehr ganz so neue – »Brücke ins Nichts« über die B49 bei Oberbiel nutzlos herum.
31. März 2019, 11:00 Uhr
Hier geht es nicht mehr weiter. Es fehlen nur wenige Meter bis zur B49. Foto: Gerstberger

Das Bauwerk leistet lediglich Spaziergängern und Radlern gute Dienste. Die Brücke, die im Zuge des vierspurigen Ausbaus der B49 zum Anschluss des Solmser Stadtteils an die Bundesstraße errichtet wurde, war Gegenstand eines Rechtstreits, den ein in unmittelbarer Nähe angesiedelteter Hersteller von Wälzlagern angestrengt hatte. Er hatte befürchtet, dass die empfindlichen Produktionsprozesse durch die von der Brücke ausgehenden Schwingungen erheblich beieinträchtigt würden. Dieses Verfahren führte zur Verzögerung der gesamten Baumaßnahme, ist aber inzwischen beigelegt.

EU-Ausschreibung nötig

Wie Bürgermeister Frank Inderthal sagte, muss das Projekt nun europaweit ausgeschrieben werden, um die in dem Verfahren festgelegte schwingungslose Bauweise zu erfüllen. Dies führt zu weiteren Verzögerungen. »Best Case«, so Inderthal, »ist die Fertigstellung frühestens Ende 2022/Anfang 2023«.

Dann bleibt den Oberbielern endlich der lästige Umweg durch den Ort zur Anschlussstelle Solms-Niederbiel erspart, den sie zurzeit in Kauf nehmen müssen, wenn sie Richtung Wetzlar oder Gießen fahren wollen. Und natürlich ist mit deutlichen Mehrkosten für das ursprünglich mit 2,1 Millionen Euro veranschlagte Bauwerk zu rechnen.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.