08. März 2019, 11:00 Uhr

Marburg

Arbeiten an Brücke starten nach Frostperiode durch

Die Sanierung der Weidenhäuser Brücke nimmt im Außenbereich wieder Fahrt auf. Gearbeitet wurde aber auch während der Frostperiode.
08. März 2019, 11:00 Uhr
Rohre und Leitungen werden in einem Steg entlang der Brücke über die Lahn geführt. Foto: Patricia Grähling/Stadt Marburg

Statt unter freiem Himmel gingen die Sanierungsarbeiten vor allen Dingen in der Werkstatt weiter. Derzeit setzen die Steinmetze an der Weidenhäuser Brücke täglich neue, restaurierte und entsalzene Steine wieder ein. Doch auch in den vergangenen Wochen waren die Baufirmen nicht untätig. Während die Temperaturen Arbeiten im Freien auf der Brücke nicht zuließen, wurden in der Zeit die Sandsteine in der Werkstatt aufbereitet, wie Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies und Baudezernent Wieland Stötzel ausführten. Rund zehn Wochen lagen die historischen Steine im destillierten Wasserbad, um das Salz weitestgehend herauszuziehen. Neue Sandsteine werden in drei verschieden Farbvariationen eingebaut, um das bunte Bild der Brückenansicht zu erhalten.

Parallel zu den Arbeiten auf der Weidenhäuser Brücke hat die Stadt Marburg entschieden, die Brückenbaustelle zu nutzen und zusätzliche Arbeiten auszuführen, die dann eine spätere Sperrung der Fahrbahnen auf dem Rudolphsplatz vermeiden sollen. Lediglich ein kleiner Teil der Fahrbahn im Knotenbereich des Rudolphsplatzes muss grundhaft erneuert werden. Für die Arbeiten an der Fahrbahn wird der Verkehr jeweils einspurig in beide Richtungen weitergeführt – die Erneuerung solle jeweils halbseitig umgesetzt werden.

Darüber hinaus soll der neue Steg an der Weidenhäuser Brücke künftig nicht – wie zunächst geplant – an einer provisorischen Treppe enden und erst mit der Umgestaltung des gesamten Rudolphsplatzes an den Gehweg Richtung Bushaltestelle Rudolphsplatz angebunden werden. Auch hier werden Arbeiten vorgezogen. Die vorhandene Stützmauer wird versetzt und der Steg an den Gehweg angeschlossen. Zusätzlich ist eine Treppe hinunter zur Lahn vorgesehen.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.