18. Januar 2020, 11:00 Uhr

Marburg

AquaMar teilweise wieder geöffnet

Baden und spielen im Aktionsbecken, planschen im Kinderbecken und zwischendurch auf die Rutsche: Das ist im AquaMar wieder möglich.
18. Januar 2020, 11:00 Uhr
Die Decke des Schwimmerbeckens im Sport- und Freizeitbad AquaMar wird aus Sicherheitsgründen abgestützt. Foto: Rolf Klinge/Stadt Marburg

Die Stadt Marburg hat die beschädigten Dachbereiche fachgerecht abgestützt. Das Baden und Plantschen im nun freigegebenen Bereich ist damit problemlos und sicher möglich. Die Nutzung des Sport- und Freizeitbads erfolgt dann natürlich zu reduzierten Eintrittspreisen.

Schwimmen weiterhin nicht möglich

Los ging es auch gleich am ersten Öffnungstag wieder mit Wassergymnastik. »Schwimmen wird aber leider im AquaMar weiterhin nicht möglich sein, denn dafür ist das Aktionsbecken nicht ausgelegt«, erklärt Rolf Klinge, Leiter der städtischen Bäder. Dafür steht an den Wochenenden von 8 bis 20 Uhr lediglich das Hallenbad in Wehrda zur Verfügung. Dort wird auch nach wie vor Frühschwimmen montags, mittwochs und donnerstags von 7 bis 8 Uhr angeboten.

Die Möglichkeit, baden zu gehen, haben nun auch wieder die Gäste der Sauna im AquaMar. Sie können von Montag bis Freitag von 10 bis 22 Uhr und an den Wochenenden von 10 bis 21 Uhr die freigegebenen Becken des städtischen Bades mitnutzen.

Geschlossen bleiben weiterhin das Schwimmerbecken, das Lehrschwimmbecken und das Sprungbecken. In den Dächern über diesen drei Becken wurden bei routinemäßigen Untersuchungen im September Risse in der Dachkonstruktion festgestellt. Aus Sicherheitsgründen wurde das komplette Bad - mit Ausnahme der Sauna, die sich in einem anderen Bereich des Gebäudes befindet - vorsorglich geschlossen.

Seither haben die Beteiligten Lösungsmöglichkeiten für eine schnelle Sanierung des Daches gesucht - ebenso wie Möglichkeiten, das AquaMar zumindest teilweise wieder zu eröffnen.

Denn das Dach über dem Aktionsbecken und dem Kinderplanschbecken ist nicht von den Schäden betroffen, die im angrenzenden Nachbarbereich des Gebäudes gefunden wurden.

Die beschädigten Dachbereiche wurden fachgerecht abgestützt und sind selbst bei starkem Schneefall standsicher. Das benachbarte Aktionsbecken mit Kinderbereich und Gastronomiebereich kann sicher genutzt werden.

Mit der Abstützung kann nun nicht nur der Badebetrieb wieder teilweise starten - auch die Sanierungsarbeiten stehen an. »Laboruntersuchungen haben ergeben, dass die rissigen Leimholzbinder im Dach nicht ausgetauscht werden müssen, sondern saniert werden können«, erklärte Baudezernent Bürgermeister Wieland Stötzel. Die Ausschreibungen und die eigentlichen Arbeiten werden allerdings noch einige Monate in Anspruch nehmen, sodass die Stadt erst für Sommer mit einer Öffnung des gesamten Bades rechnet. Das Freibad wird im Mai öffnen.

Schulen und Vereine nutzen andere Bäder

Die Schulen und Vereine werden in den nächsten Monaten weiterhin in anderen Bädern schwimmen müssen. Hier bedankt sich Stadträtin Dinnebier nochmals bei den Institutionen und Nachbarkommunen für die schnelle Unterstützung. So kann die Stadt in Marburg die Bäder der Blista, der Klinik Sonnenblick und des Kinderzentrums Weißer Stein für den Schulsport nutzen.

Schwimmunterricht kann zudem täglich vormittags im GrundBad in Heskem stattfinden. Ein Verein hat Trainingszeiten im Schwimmbad in Kirchhain erhalten, ein weiterer im GrundBad in Heskem.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.