22. Dezember 2019, 13:00 Uhr

Bad Endbach

4.000 Euro Förderung für Bewässerungssystem

Der SV Rot-Weiß 1921 Hartenrod erhält aus Landesmitteln eine Förderung über 4.000 Euro. Überreicht wurde der Bescheid von Finanzminister Dr. Thomas Schäfer.
22. Dezember 2019, 13:00 Uhr
Von links: Die Vereinsmitglieder Hans-Jürgen Debus, Mirko Eckel, Matthias Pfeiffer und Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer sowie Kulturreferent Dr. Markus Morr (Landkreis Marburg-Biedenkopf) und Gemeindevertreter Henning Hild (Bad Endbach) freuen sich über die Unterstützung. Foto: Finanzministerium

Hessens Finanzminister Schäfer hat den Sportverein Rot-Weiß 1921 Hartenrod besucht. »Damit der SV Rot-Weiß nicht auf dem Trockenen sitzt - oder besser gesagt spielt -, fördert die Landesregierung seine Vereinsarbeit mit Mitteln über 4.000 Euro. Hiermit unterstützen wir den Verein, der in diesem Jahr eine neue Bewässerungsanlage angeschafft hat. Diese war erforderlich, da die alte Anlage nicht mehr in der Lage war, den stark beanspruchten Platz ausreichend mit Wasser zu versorgen.«

Die Fördermittel stammen aus dem Programm »Weiterführung der Vereinsarbeit«, mit dem die Landesregierung Vereinen mit besonderen Belastungen (wie beispielsweise Instandsetzungen) finanziell unter die Arme greift.

Training und Spiele für 19 Teams

»Die insgesamt 19 Mannschaften des Vereins absolvieren ihren Trainings- und Spielbetrieb zu großen Teilen auf dem Naturrasenplatz. Dieser erfreulich rege Sportbetrieb hinterlässt aber auch Spuren. Hinzu kommt, dass die Sommermonate trockener werden. Deshalb muss durch angemessene Bewässerung gegengesteuert werden«, erläuterte der Finanzminister.

Die alte Anlage war nicht für die gestiegenen Anforderungen ausgelegt und hatte zudem einen hohen Energieverbrauch.

Viele Gewinne wünschte der Minister den anwesenden Vereinsmitgliedern für die kommende Saison: »Der SV Hartenrod hat bereits bei der Sanierung des Systems unter Beweis gestellt, dass gemeinsamer Einsatz zu guten Ergebnissen führt: Allein die Eigenleistungen der Sanierung haben einen Gegenwert von über 9.000 Euro - Hut ab für so viel Teamgeist«, so Thomas Schäfer.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.