02. Februar 2021, 13:00 Uhr

Marburg

Positives Fazit des digitalen Neujahrsempfangs

Corona gab es vor: Der traditionelle Neujahrsempfang des Landkreises konnte nicht wie gewohnt stattfinden. So musste er in das Internet verlagert werden.
02. Februar 2021, 13:00 Uhr
Engagement und Ehrenamt waren die Themen der Chaträume, die der Landkreis für seinen ersten digitalen Neujahrsempfang eingerichtet hatte. Susanne Batz stand hier Interessierten Rede und Antwort. Foto: Landkreis

Eine Verlagerung mit Erfolg, denn der Landkreis Marburg-Biedenkopf zog ein positives Fazit nach seinem ersten digitalen Neujahrsempfang.

Ersten Analysen zufolge waren rund 1.000 Zugriffe auf die Internetseite des Kreises zu verzeichnen, wo die Online-Veranstaltung übertragen wurde. Auch die Möglichkeit, in Chaträumen mit Fachleuten aus der Kreisverwaltung zu verschiedenen Themen in einen Austausch zu treten, sei rege genutzt worden. In Zeiten von Corona wollte der Kreis in Anlehnung an die traditionellen Neujahrsempfänge ein Format anbieten, mit dessen Hilfe sich Interessierte informieren und auch mit Mitarbeitern direkt Kontakt aufnehmen konnten.

Fründt lobt solidarisches Handeln

Landrätin Kirsten Fründt blickte in ihrer Neujahrsrede, die als Video eingespielt wurde, sowohl auf das vergangene Jahr zurück, lenkte den Fokus aber vor allem auf die in diesem Jahr anstehenden Aufgaben und Herausforderungen. Ein Schwerpunkt: die Auswirkungen der Pandemie auf das Gemeinwesen. Fründt verurteilte rechtsextremistische Auswüchse und lobte das solidarische Zusammenstehen in der Krise, das sich in vielfältigem Engagement gezeigt habe. Zu weiteren Themenfeldern gehörten unter anderem die Herausforderungen des Klimawandels auf Kreisebene und die Fortsetzung der Digitalisierung in der Kreisverwaltung. Dazu gehöre auch der Digital-Dialog mit den Bürgern, der in 2021 mit mehreren Veranstaltungen fortgesetzt werde.

»Wir sind sowohl mit dem technischen Ablauf als auch mit der inhaltlichen Gestaltung unseres digitalen Neujahrsempfangs sehr zufrieden. Es war eine spannende Herausforderung und eine ausgesprochen interessante Erfahrung, ein solches Online-Angebot zu produzieren - es war eine gelungene Premiere«, stellte die Landrätin fest.

Chats für Gespräche genutzt

»In den Chaträumen konnten wir zudem interessante und konstruktive Gespräche führen«, ergänzte der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow, der selbst zum Thema »Zukunft der Mobilität« Rede und Antwort stand. Weitere Themen waren »Regionale Produkte« und »Engagiert im Landkreis«.

Auf der Seite zum Neujahrsempfang, die in den Internetauftritt des Kreises eingebettet wurde, waren zudem kurze Filme zu aktuellen Projekten des Kreises zu sehen. Die Besucher konnten auch erste Online-Einblicke nehmen in das Memory-Spiel »MaBi-Memo«, das aus Bildern eines Fotowettbewerbs entstanden ist, sowie das Spiel selbst spielen.

Das interaktive Angebot, Fotos einzusenden, wurde ebenfalls gut angenommen. Der Kreis hatte die Zuschauer gebeten, als Symbol der Hoffnung und der Stärke, die aus Solidarität und Gemeinschaft entsteht, gemeinsam eine Kerze zu entzünden und Bilder davon per E-Mail an den Landkreis zu senden.

Das musikalische Rahmenprogramm wurde gestaltet von einem Musikensemble des Hessischen Landestheaters, der Jazz-Combo »Gerhard-Reuß-Müller-Trio« und dem Trio »Bloody Merry«. Interessierte können sich den digitalen Neujahrsempfang unter www. marburg-biedenkopf.de ansehen. Dort ist auch die komplette Rede der Landrätin zum Nachlesen zu finden.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen