19. Mai 2021, 13:00 Uhr

Lich

DBS feiert Welttag des Buches

Auch in Deutschland findet jährlich der Welttag des Buches statt, um Freude am Lesen zu vermitteln. Eine Klasse der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Lich war dabei besonders eifrig.
19. Mai 2021, 13:00 Uhr
Die Licher Schülerinnen freuten sich über die Bücher aus der Bücherkiste. Foto: DBS

Damit der Welttag des Buches nicht ausfällt, gestaltete er sich 2021 in Zeiten der Pandemie in abgeänderter Form, sodass die Klasse G5a der Dietrich-Bonhoeffer-Schule (DBS) doch daran teilnehmen konnte.

Dass Lesen Spaß macht, wusste die Klasse G5a bereits. Nach den Ferien lasen die Schülerinnen und Schüler eine Lektüre aus der Bibliothek und bearbeiteten dazu viele Pflicht- und Wahlaufgaben. Alle Präsentationen wurden mit gut bis sehr gut bewertet.

Leseratten, die fit in digitalen Medien sind

Dass die Schüler nicht nur Leseratten sind, sondern auch kleine Profis im Umgang mit den digitalen Medien stellten sie mit ihren Buchpräsentationen unter Beweis. Die gelungene Vorstellung der Ergebnisse erfolgte nicht im Präsenzunterricht, sondern in den Videokonferenzen. Dafür gebührte der Klasse ein dickes Lob.

Normalerweise geht die Klasse zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Anita Böckner-Böcher zur Bücherkiste, um die Bücher zum Welttag abzuholen. Da dies zurzeit nicht möglich ist, trafen sich die Schülerinnen Anna Zielke und Sophia Eck mit ihrer Lehrerin vor der Bücherkiste in Lich. Ute Hildenbrand-Bremer freute sich über den Besuch und überreichte den Schülerinnen den Comic-Roman von Rüdiger Bertram und Timo Grubing »Biber Undercover«. Anna war sehr erfreut, denn sie liest Comic-Romane besonders gerne.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen