03. Dezember 2020, 13:00 Uhr

Dillenburg

Betreuung in Oberscheld auf gutem Weg

In ihrer Jahreshauptversammlung des Fördervereins Betreute Grundschule Oberscheld berichtete Vorsitzender Uwe Brückmann von den Aktivitäten des Vereins.
03. Dezember 2020, 13:00 Uhr
Der neue Vorstand des Fördervereins (v.l.): Marisa Langold, Theo Saur, Karlheinz Welsch, Uwe Brückmann, Jürgen Steiner, Inez Feindler sowie Yvonne Becker. Foto: privat

Die JHV fand kurz vor den erneuten Corona-Beschränkungen im Herbst statt. Gerade nach der Schließung der Schulen aufgrund der Pandemie im Frühjahr dieses Jahres nutzte der Verein die Gelegenheit, im Außenbereich der Schule einen großen Sandkasten mit Sonnensegel zu bauen. Dieser wurde dann auch recht schnell schon während der Zeiten der Notbetreuung von den Kindern gut genutzt.

Höhere Kosten durch besondere Umstände

In enger Abstimmung mit der Schulleitung und dem Lahn-Dill-Kreis wurde ein Hygienekonzept erstellt und mit der ersten Teilöffnung im Mai dieses Jahres für die Viertklässler und der Öffnung der Schule für alle Schüler im Juni, und somit auch der Betreuungskinder, musste die Arbeit in der Betreuung entsprechend angepasst werden.

Gerade zu den Mittagsmahlzeiten musste aufgrund der Hygieneregelungen mehr Personal in Einsatz gebracht werden. Dies bedeutet für den Verein auch höhere Personalkosten. Auch eine zweiwöchige Sommerferienbetreuung konnte in diesem Sommer wieder angeboten werden. Wenn gleich auch das Angebot nicht mit einer Vielzahl von Ausflügen stattfinden konnte, so hat sich das Team um die Betreuungsleiterin Sandra Anders einiges einfallen lassen, um ein spannendes und abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen. Ebenfalls fand eine einwöchige Herbstferienbetreuung statt.

Weitere Investitionen

Der Vorstand errichtete zudem in den Sommerferien mit Genehmigung des Kreises sowie der Schulleitung eine große Blockhütte auf dem Gelände der Schule. Diese Hütte dient vor allem in den Wintermonaten für die Lagerung der Bänke und Tische des Außenbereiches sowie der Spiel- und Bastelmaterialien.

»Die Kosten für die Anschaffung von etwa 5.000 Euro hat der Verein aus Eigenmitteln bestritten. Eine Spende der Sparkasse Dillenburg hat uns dabei sehr geholfen«, sagt Uwe Brückmann. Ein großes Dankeschön sprach er den fleißigen Helfern beim Aufbau der Hütte aus. Auch dankte Brückmann Schreinermeister Hans-Jürgen Danz für seine Unterstützung.

Uwe Brückmann lobte die gute und konstruktive Zusammenarbeit mit der Schulleiterin Susanne Richter: »Vieles wird direkt auf kleinem Dienstweg geklärt und die steigenden Kinderzahlen zeigen uns, dass wir auf einem guten Weg sind. Aktuell betreut der Förderverein mehr als 50 Kinder. Seit den Sommerferien sind zudem fünf Kinder aus dem Nachbarort Eibach an der Schelderwaldschule und ebenfalls auch in der Betreuung angemeldet. Eltern haben die Gewissheit, dass ihre Kinder von 7.15 bis 16.30 Uhr in guten Händen sind.«

Die für das Frühjahr geplante zweitägige Fortbildung konnte coronabedingt nicht stattfinden. Diese soll im kommenden Jahr nachgeholt werden.

Kleine Vorstandsänderung

Bei den anschließenden Vorstandswahlen wurde Uwe Brückmann erneut zum Vorsitzenden gewählt. Im steht als Stellvertreter Jürgen Steiner zur Seite. Um die Schriftlichkeiten kümmert sich weiterhin Inez Feindler. Die Kassenführung bleibt in den Händen von Karlheinz Welsch. Als Beisitzer vervollständigen Yvonne Becker, Marisa Langold sowie Theo Saur den Vorstand. Brückmann dankte der scheidenden Beisitzerin Mirjam Schwarz-Meissner für ihre geleistete Arbeit im Vorstand und begrüßte Marisa Langold als neues Mitglied im Vorstand.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen