16. Mai 2020, 13:00 Uhr

Marburg

Schon 130 Briefpaten für Menschen in Altenheimen

Die generationenübergreifende Aktion »Ich schick dir einen Engel« der Citypastoral Marburg stößt auf positive Resonanz.
16. Mai 2020, 13:00 Uhr
Kinder können Bewohnerinnen und Bewohnern von Alten- und Pflegeheimen mit selbstgemalten Bildern eine Freude machen.

Inzwischen basteln, malen und schreiben bereits mehr als 130 Kinder, Jugendliche und Erwachsene für Menschen in Altenheimen und in der ambulanten Pflege.

Die Initiatorinnen Claudia Plociennik und Marieke Kräling haben es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen in der Corona-Krise bestmöglich zu begleiten, Hilfen zu koordinieren und zu hören, wo gerade besonders der Schuh drückt.

Kleine Kinder, bunte Engel, schöne Post: Mit wenigen Worten lässt sich die Idee zusammenfassen, mit der sich Sabine Löhnert, Gerontotherapeutin und Krankenschwester in der sozialen Betreuung im »Haus am alten Botanischen Garten«, einem Altenwohn- und Pflegeheim der DRK-Schwesternschaft Marburg, beim Team der Citypastoral meldete. »Ein schöner Brief wäre ein Lichtblick im derzeitigen Alltag der Menschen und würde ihnen zeigen, dass sie auch in dieser isolierten Situation wahrgenommen werden«, meinte Löhnert.

Hoffnung schenken

Die Referentinnen der katholischen Kirche griffen die Idee auf und suchen Kinder und Jugendliche, die mit einem selbstgebastelten Engel, einem Bild oder Brief den Menschen in Altenheimen Hoffnung schenken wollen. Bereits mehr als 130 Briefpatenschaften sind innerhalb weniger Wochen entstanden - und es können immer noch welche dazu kommen.

Post bekamen auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflegeteams, die die aktuelle Situation ebenfalls extrem fordert. Die ersten Briefe gingen an Menschen im »Haus am alten Botanischen Garten« der DRK-Schwesternschaft Marburg, im Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth in Marburg, an den Caritasverband Marburg und die Hausgemeinschaften St. Jakob in Cölbe. Weitere entsprechende Einrichtungen können sich bei Citypastoral Marburg melden.

Briefe und Bilder werden per Post geschickt

Wer sich an der Aktion »Ich schick dir einen Engel« beteiligen möchte, schreibt einfach eine E-Mail an citypastoral-marburg@bistum-fulda.de, Betreff: Ich schick dir einen Engel. In einer Antwortmail stehen der Name und das Alter einer Person und die Postanschrift der Institution. Das gemalte oder gebastelte Kunstwerk - gerne auch ein Gebet oder persönlicher Text - werden dann per Post versendet.

Informationen zu weiteren Aktionen, wie zum Beispiel das Nasen-Mund-Schutz-Nähen, sind auf www. citypastoral-marburg.de zu finden.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.