11. Oktober 2018, 16:42 Uhr

Wetzlar

Rekordzahlen und Förderung für StudiumPlus

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst fördert das duale Studienprogramm der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) mit 400.000 Euro.
11. Oktober 2018, 16:42 Uhr
554 Erstsemester beginnen ihr duales Studium an der THM, 447 in Bachelor- und 107 in Master-Studiengängen. Sie wurden in der Wetzlarer Stadthalle begrüßt. Foto: THM

Die Summe verteilt sich auf die nächsten drei Jahre und ist für die Förderung der Digitalisierung der StudiumPlus-Außenstellen in den ländlichen Regionen bestimmt.

Der Leitende Direktor des Wissenschaftlichen Zentrums Duales Hochschulstudium, Prof. Dr. Harald Danne, und der Vorstandsvorsitzende des CompetenceCenters Duale Hochschulstudien (CCD), Norbert Müller, zeigten sich hoch erfreut über diesen Erfolg.

Digitales Lernen fördern

Mit Hilfe der Förderung wird StudiumPlus unter anderem die digitalen Lehr- und Lernangebote der sechs Außenstellen in Bad Hersfeld, Bad Vilbel, Biedenkopf, Frankenberg und Limburg ausbauen.

Prof. Dr. Michael Guckert Studiengangsleiter für die IT-Studiengänge, Christian Schreier, Geschäftsführer des CCD, und Harciye Agirman-Ortac, Leiterin Stabstelle Qualitäts- und Ideenmanagement, hatten den erfolgreichen Antrag gemeinsam verfasst.

So viele Erstsemester wie nie

Wieder einmal mit einer Rekordzahl konnte StudiumPlus bei der Begrüßung der Erstsemester in der Wetzlarer Stadthalle aufwarten: 554 junge Menschen nehmen zum Wintersemester 2018/19 ihr duales Studium in Wetzlar und an den sechs Außenstellen der dualen Studiengänge der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) auf – so viele wie nie zuvor. 447 von ihnen beginnen ein Bachelor-Studium, 107 sind Master-Studierende. Immatrikuliert sind sie an der THM, dazu haben sie einen Vertrag mit einem der mehr als 800 Partnerunternehmen von StudiumPlus. Die Hälfte hat bereits eine Ausbildung abgeschlossen.

Die »magische Zahl« 95 verspricht ihnen allen gute Erfolgsaussichten, wie Prof. Dr. Danne, bei der Begrüßung sagte: 95 Prozent der Studienanfänger schaffen ihr Studium auch, 95 Prozent in der Regelstudienzeit, 95 Prozent haben danach direkt einen Job in ihrem Partnerunternehmen und 95 Prozent sagen, sie würden StudiumPlus weiterempfehlen.

Meist Studierende aus Hessen

Die neuen Studierenden kommen zum überwiegenden Teil aus Hessen, in zunehmender Zahl aber auch aus anderen Bundesländern und einige inzwischen sogar aus dem Ausland.

»Wir sind international«, freute sich Danne, »das ist gut, denn auch unsere Unternehmen sind international.«

Die beiden Studentinnen Lisa Rebstock und Fabienne Watz, beide im fünften Semester Wirtschaftsingenieurwesen, stellten den Erstsemestern das Direktorium von StudiumPlus in einer lockeren Fragerunde vor und bewiesen dabei, dass das Persönliche im Studium ebenso groß geschrieben wird wie Praxisnähe und Professionalität.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.