15. Juni 2019, 15:00 Uhr

Laubach

Radweg zum Laubacher Wald eingeweiht

Gemeinsam mit zahlreichen Radlern eröffnete Bürgermeister Peter Klug den Radweg-Abschnitt vom Festplatz Auf der Helle bis zum Gasthaus Laubacher Wald.
15. Juni 2019, 15:00 Uhr
Von links: Bürgermeister Peter Klug, Landrätin Anita Schneider, Stadtverordnetenvorsteher Joachim M. Kühn und der ehemalige Radfahrbeauftragte der Stadt Laubach, Dr. Ulrich Kammer, testen zur Eröffnung des neuen Radweg-Abschnitts Laubach-Laubacher Wald die Leih-E-Bikes.

Natürlich per E-Bike - die Elektro-Fahrräder sind im Kultur- und Tourismusbüro zu leihen - machte sich das Stadtoberhaupt auf die Strecke, um am Gasthaus Laubacher Wald mit einem Imbiss empfangen zu werden. Dort hatte Hausherr Udo Schmidt eine leckere Linsensuppe, Würstchen und kalte Getränke für die Gäste aufgetischt. Begrüßen konnte Peter Klug auch die Landrätin Anita Schneider, Stadtverordnetenvorsteher Joachim Kühn und die Erste Stadträtin Isolde Hanak.

Aktiver Beitrag zum Klimaschutz

Sowohl Bürgermeister Peter Klug als auch die Landrätin Anita Schneider betonten die Bedeutung von gut ausgebauter Radwege-Infrastruktur nicht nur für den Tourismus, sondern auch für den Radverkehr und die Bürgerinnen und Bürger. Zudem bedeuten Radwege einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz, denn nur mit guten Wegen lassen sich die Menschen dazu animieren, auf das (Elektro-) Fahrrad umzusteigen.

Nachdem der Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse von Hungen nach Laubach (bis Promilleweg Röthges) im Jahr 2016 umgesetzt wurde, erfolgte im Jahr 2017 die Ausführung des Teilabschnitts von Laubach (unterhalb BG-Chemie) bis zur Bundesstraße 276. Um die Nutzung des Fahrrads sowohl im Alltags- als auch im Freizeitverkehr nachhaltig zu verbessern, wurde jetzt ein weiterer Teilbereich des Radwegenetzes auf der ehemaligen Bahntrasse von der B276 bis zur Gaststätte »Laubacher Wald« (K141) mit einer Länge von 1,7 km umgesetzt. Die Gesamtkosten für die Maßnahme betragen 450.000 Euro, die mit 300.000 Euro vom hessischen Ministerium des Inneren und für Sport gefördert werden.

Zurzeit wird ein weiterer Teilabschnitt des Radwegs, ebenfalls auf der ehemaligen Bahntrasse, als Lückenschluss von Röthges (Promilleweg) bis nach Laubach (Firma Winter) mit einer Länge von drei Kilometern geplant und bis Ende September ein Antrag auf Förderung gestellt.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.