11. Juli 2020, 13:00 Uhr

Wetzlar

Preis für inklusives Theaterprojekt

Erfolg für die Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg: Der Fachdienst Offene Hilfen gehört zu den Gewinnern des »8. Town & Country Stiftungspreises«.
11. Juli 2020, 13:00 Uhr
Julie-Claire Maxwell vom Fachdienst Offene Hilfen und Vorstand Andreas Stehula halten Abstand und freuen sich über die Urkunde zum gewonnenen Stiftungspreis.

Mit 1.000 Euro wird ein inklusives Theaterprojekt für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung gefördert.

Julie-Claire Maxwell, Mitarbeiterin der Lebenshilfe, hatte die Idee, ein bestehendes Projekt des Wetzlarer Nachbarschaftszentrums Westend in Kooperation mit dessen Quartiersmanagerin Carla Hitz-Zucker vom Caritasverband Wetzlar/Lahn-Dill-Eder inklusiv zu gestalten.

»Wir möchten vier Kindern und Jugendlichen mit Behinderung ermöglichen, an einem Schwarzlichttheaterprojekt teilzunehmen. Durch das eingesetzte Schwarzlicht liegt der Fokus auf der nonverbalen Kommunikation und so fallen sprachliche Unterschiede nicht mehr auf.«

Eigentlich sollte das Angebot bereits im März starten, doch durch die Corona-Lage war dies nicht möglich. Im November soll der Workshop unter der Leitung der Theaterpädagogin Irina Bobkova nachgeholt werden.

Workshop im November

Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen stammen teilweise aus sozial benachteiligten Familien. Die Minderjährigen müssen sowohl während der Proben betreut und unterstützt werden, als auch zu den jeweiligen Terminen hin- und zurückbegleitet werden. Zielsetzung ist es, Inklusion in Wetzlar weiterhin voranzutreiben. »Wir vom Fachdienst Offene Hilfen möchten den Wetzlarer Kindern und Jugendlichen mit und ohne Beeinträchtigung die Möglichkeit geben, miteinander in Kontakt zu kommen. Wir hoffen, dass es trotz Corona in diesem Jahr noch möglich wird, mit dem Theaterprojekt zu starten«, so Julie-Claire Maxwell.

In der Urkunde wird die Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg für »außergewöhnliches Engagement im Zusammenhang mit der Förderung benachteiligter Kinder im Rahmen des »Town & Country Stiftungspreises 2020« gewürdigt.

Versprechen halten

»Uns ist es ein besonderes Anliegen, unser Versprechen auch in diesem Jahr einzuhalten: Kindern und Jugendlichen, die unserer Hilfe bedürfen, die es schwer haben in unserer Gesellschaft über Ihre eingereichten vielfältigen Projekte zu fördern und zu unterstützen und so in gemeinnütziger Weise und bürgerschaftlichem Engagement diesen Kindern eine Teilhabe ermöglichen«, erklärt die Stiftung.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.