09. November 2019, 15:00 Uhr

Landkreis

Präventionsplan für Gesundheit ausgezeichnet

Der integrierte Präventionsplan »Gemeinsam für Gesundheit und Lebensqualität« ist mit dem Jury-Sonderpreis des Hessischen Gesundheitspreises ausgezeichnet worden.
09. November 2019, 15:00 Uhr
Freuen sich über die gemeinsame Auszeichnung: Nina Martin (Techniker Krankenkasse), Susanne Hofmann (Stadt Marburg), Rolf Reul (Gesundheitsamt des Kreises), Marianne Wölk (Stadtverordnetenvorsteherin Marburg), Anne Janz (Staatssekretärin im Sozialministerium), Dr. Birgit Wollenberg (Gesundheitsamt des Kreises) und Rajni Kerber (Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung). Foto: Andreas Mann

Der integrierte Präventionsplan ist Teil der Initiative »Gesundheit fördern - Versorgung stärken«, ein Projekt des Landkreises und der Stadt Marburg, gefördert von der Techniker Krankenkasse.

»Gesundheit fördern - Versorgung stärken« bildet den Rahmen des Präventionsplan »Gemeinsam für Gesundheit und Lebensqualität«, dabei handelt es sich um eine integrierte Handlungsstrategie, die sich in drei Lebensphasen gliedert: »Gesund aufwachsen«, »Gesund bleiben - Mitten im Leben« und »Gesund altern«.

Dadurch soll langfristig ermöglicht werden, dass gesundheitsfördernde Maßnahmen in den verschiedenen Lebensphasen aufeinander aufbauen. Die Initiative möchte durch Gesundheitsförderung sowie Prävention und der Förderung der medizinischen und pflegerischen Versorgung die Gesundheit und Lebensqualität der Einwohner verbessern.

Chancengleichheit fördern

»Geleitet werden wir von unserem Auftrag, für gesundheitliche Chancengleichheit bestmöglich zu sorgen. Die Vorgehensweise zur Festlegung der Gesundheitsziele war ein Meilenstein im Entwicklungsprozess«, erklärt Landrätin Kirsten Fründt.

»Mit diesen Gesundheitszielen zeigen wir, dass es eine zentrale Aufgabe der Politik ist, gesundheitsfördernde Rahmenbedingungen auf lokaler Ebene zu gestalten und somit die gesundheitlichen Chancen zu verbessern«, betonte auch Marburgs Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies. »Wir bedanken uns bei den Moderatoren sowie bei den Teilnehmern der Arbeitskreise unseres Präventionsnetzwerks für die Mitgestaltung der Strategie. Gesundheitsförderliche Bedingungen erhöhen auch die Lebens- und Wohnqualität«, erklärten Landrätin und Oberbürgermeister gemeinsam.

Von der Analyse zu Präventionsangeboten

»Das Besondere des Präventionsplans ist, dass wir erstmals in Hessen eine lebensphasenübergreifende Gesamtstrategie formuliert haben. Sie spannt den Bogen von der Bedarfsanalyse über die Entwicklung von Gesundheitszielen bis zur Umsetzung von Präventionsangeboten und gesundheitsfördernden Strukturanpassungen«, erläuterte Dr. Birgit Wollenberg, Leiterin des Gesundheitsamtes.

Bürger haben geholfen

Susanne Hofmann von der »Gesunden Stadt Marburg« und Rolf Reul von der Geschäftsstelle der Initiative »Gesundheit fördern - Versorgung stärken« (Gesundheitsamt) sind sich einig, wie wichtig das lokale Wissen der Einwohner sowie der Mitglieder im Präventionsnetzwerk war: »Die Beteiligung vor Ort trägt dazu bei, sich an den Bedarfen zu orientieren und die Teilnahmebereitschaft an den Angeboten zu verbessern.«

»Der hessische Gesundheitspreis soll Menschen in Hessen davon begeistern, sich für ihre eigene oder die Gesundheit anderer einzusetzen. Die Preisträger tragen dazu bei, Prävention und Gesundheitsförderung weiterzuentwickeln«, erklärte Staatssekretärin Anne Janz vom Sozialministerium.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.