17. Januar 2019, 15:00 Uhr

Herborn

Mit dem Fahrrad in die Schule

Wie kann man Schüler dazu bringen, mit dem Fahrrad zur Schule zu fahren? Wie holt man die Eltern ins Boot? Das sind zentrale Fragen des Lahn-Dill-Kreises.
17. Januar 2019, 15:00 Uhr
Von links: Jana Schönemann (Mobilitätsmanagement Lahn-Dill-Kreis), Uwe Petry (Planungsbüro VAR+), Annette Sinkel (Fachdienst Schulservice Lahn-Dill-Kreis), Jonas Eberlein (Planungsbüro VAR+), Stefanie Hartlep (ivm GmbH). Foto: Lahn-Dill-Kreis

Gemeinsam mit einem externen Planungsbüro und der Unterstützung des Fachzentrums Schulisches Mobilitätsmanagement (Träger ivm GmbH, Gesellschaft für integriertes Verkehrs- und Mobilitätsmanagement Region Frankfurt RheinMain) geht es darum, das sogenannte »Schülerradroutennetz« zu erstellen.

»Wir wollen das Fahrrad als Fortbewegungsmittel zur Schule stärken. Mit der Erarbeitung eines Schülerradroutennetzes sollen besonders qualitätsgesicherte Wegeverbindungen zwischen Wohngebieten und Schulen geschaffen werden. Dabei stehen die besonderen Sicherheitsanforderungen von Kindern und Jugendlichen im Mittelpunkt«, sagt Jana Schönemann, Mobilitätsmanagerin des Lahn-Dill-Kreises.

Das Schülerradroutennetz

Die Idee ist einfach: Ausgehend von den Schulstandorten der 24 weiterführenden Schulen im Kreisgebiet werden möglichst sichere Routen für den Schulweg mit dem Rad ermittelt und zukünftig über den Hessischen Schülerradroutenplaner online zur Verfügung gestellt.

»Die Routen werden auf der bestehenden Infrastruktur ausgewiesen und um Aufmerksamkeitspunkte ergänzt. Diese weisen auf besondere Verkehrssituationen hin«, erläutert Stefanie Hartlep, Projektleiterin für das Fachzentrum Schulisches Mobilitätsmanagement.

Es sollen möglichst sichere und nutzbare Routen empfohlen werden. Daher werden bei der Entwicklung der Routen auch über Schulprojekttage die Schüler beteiligt.

Routenvorschläge werden durch ein Verkehrsplanungsbüro erarbeitet, die dann mit Schülern, Eltern, Lehrern, Polizei und den Städten und Gemeinden abgestimmt werden. Die Routen werden dann unter www.schuelerradrouten.de veröffentlicht.

Schulisches Mobilitätsmanagement

Die Erarbeitung von Schülerradroutennetzen ist ein zentraler Baustein des Fachzentrums Schulisches Mobilitätsmanagement des Landes Hessen. Unter dem Motto »Besser zur Schule« bietet das Fachzentrum Unterstützung für Schulen, Schulträger und Kommunen an, solche Maßnahmen für ein umfassendes Schulisches Mobilitätsmanagement zu erarbeiten und umzusetzen. Ziel ist die Förderung einer eigenständigen und sicheren Mobilität von Schülern.

Infos gibt es bei Mobilitätsmanagerin Jana Schönemann, E-Mail jana.schoenemann@ lahn-dill-kreis.de, Telefon 06441-4071862.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.