18. Januar 2020, 15:00 Uhr

Dillenburg

Lebenshilfe bringt eigene Talente nach vorne

Im Sommer 2018 haben die Lebenshilfen aus Dillenburg und Gießen ein gemeinsames Talentprogramm ins Leben gerufen.
18. Januar 2020, 15:00 Uhr
Eine große Runde in einem vielversprechenden Projekt: Die Zusammenarbeit der beiden Lebenshilfen hat sich bewährt. Foto: Lebenshilfe

Mitarbeiter der beiden Unternehmen erhalten dabei die Möglichkeit, sich für eine Schlüsselposition als Führungskraft oder als Spezialist weiterzuentwickeln. Die zwölf Teilnehmer erhielten während einer offiziellen Abschlussveranstaltung im Hotel »Bartmanns Haus« ihre Zertifikate.

Eigene Stärken fördern

Qualität und Potential schlummern in den eigenen Reihen - diesen gedanklichen Ansatz haben die beiden Lebenshilfen mit der Einführung des Projekts verfolgt, insbesondere im Hinblick auf große Herausforderungen wie die Veränderungen rechtlicher Rahmenbedingungen oder die Auswirkungen durch den demografischen Wandel.

Die finalen Teilnehmer hatten vorab mehrere Auswahlverfahren durchlaufen. Themenschwerpunkte im fortlaufenden Förderprozess befassten sich neben einer individuell gesetzten Lernzielbestimmung unter anderem mit Feldern wie Führung, Kommunikation, Selbst-, Zeit- und Konfliktmanagement. Professionell begleitet wurde das Entwicklungsprogramm von der Beratungsgesellschaft »Schumann - Die Talententwickler« aus Engelskirchen.

Während der Abschlussveranstaltung stellten die Teilnehmer ihre Projekte, Ideen und Anregungen vor. »Jedes einzelne Projekt war sowohl konzeptionell als auch analytisch sehr wertvoll«, lobte Dirk Oßwald, Vorstand der Lebenshilfe Gießen.

Persönliche Entwicklung

Die Projekte seien eine Chance des persönlichen Weiterkommens der Teilnehmer und darüber hinaus eine gute Organisationsentwicklung für die Lebenshilfen gewesen, sagte Ursel Seifert, die das Programm seitens der Lebenshilfe Gießen begleitete. »Begeisternd und inspirierend«, nannte Dr. Oliver Schmitzer, Vorstandsmitglied der Lebenshilfe Dillenburg, die Ergebnisse und bescheinigte den Teilnehmern eine enorme persönliche Weiterentwicklung innerhalb der vergangenen anderthalb Jahre: »Sie haben hier unter Beweis gestellt, dass Sie Verantwortung übernehmen können und wollen. Und gerade das Wollen ist hier ganz entscheidend.«

Das neue Projekt habe sich für alle Beteiligten als Gewinn erwiesen, fügte sein Vorstandskollege Dirk Botzon hinzu. »Der Kern unserer Arbeit ist hierbei schön zu Tage getreten: Wir arbeiten mit Menschen für Menschen. Ihre Ideen zu Verbesserungsmöglichkeiten für Personal und Klienten sind für uns als Unternehmen ein wichtiger Baustein.«

Das Talentprogramm soll sich innerhalb der Unternehmen etablieren und in regelmäßigen Abständen umgesetzt werden. Außerdem wird die Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg als zusätzlicher Kooperationspartner dazukommen. Dies ermöglicht eine erweiterte Form des praxisbezogenen fachlichen Austauschs und eine bereichernde Sicht über den eigenen Tellerrand.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.