28. November 2019, 13:00 Uhr

Limburg

Kreis Limburg-Weilburg bleibt Hochburg der Zucht

Zum ersten Mal in seiner Amtszeit hatte Landrat Michael Köberle eingeladen, um sich bei den Kleintierzüchtern für deren erfolgreiche Arbeit zu bedanken und sie auszuzeichnen.
28. November 2019, 13:00 Uhr
Landrat Michael Köberle (Mitte) freute sich in Linter mit den Züchterinnen und Züchtern über deren Erfolge. Foto: Landkreis

Erneut fand die Ehrung auf dem Gelände der Zuchtanlage in Linter statt, die der örtliche Rassegeflügelzuchtverein unter dem Vorsitzenden Andreas Weber in einem großartigen Zustand präsentierte.

Züchter bundesweit präsent

»Ich bin stolz darauf, dass Sie den Namen unseres Landkreises bei zahlreichen Schauen hinaus in die gesamte Bundesrepublik und noch darüber hinaus tragen«, so Michael Köberle weiter. Auch der Ehrenvorsitzende des Kreisverbands der Rassegeflügelzüchter, Hans-Jürgen Dowidat, ließ sich die Veranstaltung nicht entgehen. Ferner waren der stellvertretende Vorsitzende des Kreisverbands der Kaninchenzüchter, Mirko Milimonka, und der Vorsitzende des Kreisverbands der Rassegeflügelzüchter, Klaus Klebach, in Linter mit dabei.

Gute Nachwuchsarbeit

Bei seiner Premiere sprach der Landrat den Züchtern für ihr großartiges ehrenamtliches Engagement ein dickes Lob aus: »Unser Landkreis bleibt dank Ihnen eine Hochburg der Zucht. Es freut mich zudem, dass so viele junge Züchterinnen und Züchter mit dabei sind. Sie sorgen mit ihrem Engagement dafür, dass die Zukunft der Zucht in unserem Landkreis gesichert ist.«

Meisterschaften eingefahren

Der Kreischef zeichnete viele Kleintierzüchter aus, die auf regionaler und überregionaler Ebene erfolgreich waren.

Rassekaninchenzucht: Otmar Groß (Hessischer Landesmeister, zweifacher Clubmeister), Reinhard Pötz (Hessischer Landesmeister, Herdbuchlandesmeister), Rainer Stecker (Hessischer Landesmeister), Martine Stecker (Klassensiegerin Langhaarrassen), Luca Stecker (Hessischer Landesjugendmeister, Kreisjugendmeister), Mirko Milimonka (Landesmeister), Evi Diefenbach (Kreismeisterin Jugend), Frida Diefenbach (Jugendhessenmeisterin), Ursula Dillenberger (Hessenmeisterin), Gerhard Dillenberger (Hessenmeister), Zuchtgemeinschaft Seel (Vize-Hessenmeister), Oswald Kühn (Europameister), Bernd Besier (zweifacher Kreismeister), Christiano Giebeler (Kreisjugendmeister) und Jürgen Schmidt (Hessenmeister).

Rassegeflügelzucht: Josef Gress (Deutscher Meister), Walter Heinemann (Deutscher Meister), Armin Ohlenburger (Deutscher Meister), Reinhold Gross (Hessischer Meister), Bruno Haubrich (Ehrenmeister der Vereinigung der Zwerghuhnzüchter), Sandra Maddox (Kreismeisterin Sparte Groß- und Wassergeflügel), Hans-Helmut Ziegenhain (Kreismeister Sparte Hühner) und Walter Stockmann (Kreismeister Sparte Zwerghühner). Katharina Schäfer wurde Jugend-Kreismeisterin und mit dem Hessischen Jugendband geehrt. Landrat Michael Köberle zeichnete sie gemeinsam mit dem Gewinner der Bundesjugendplakette, Timo Klebach, als beste Jugendgruppe aus.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.