28. Januar 2020, 15:00 Uhr

Hungen

Hammer zum Ausbeulen als Präsent

Beim Neujahrsempfang des Motorsport-Clubs Horlofftal erhielten die erfolgreichen Mitglieder praktische Geschenke.
28. Januar 2020, 15:00 Uhr
Manfred Möll (l.) und Daniel Noll (r.) ehrten (v.l.) Stefan Uhl und Dirk Klemund, Simon Klemund sowie Christof »Fifty« Höfer und Timo Schönhals. Foto: Norbert Leipold/MSC

»Der Motorsport-Club Horlofftal handelt sehr strukturiert und stets vorausschauend. Dafür gelten dem gesamten Vorstand meine Anerkennung und mein Dank.« Mit diesen Worten lobte Hungens Bürgermeister Rainer Wengorsch beim Neujahrsempfang des MSC. Bereits zuvor hatte der Vorsitzende Manfred Möll in seiner Begrüßung die engagierten Clubmitglieder gelobt. Im kommenden Jahr will der 1971 in Hungen-Villingen gegründete MSC Horlofftal sein 50-jähriges Bestehen feiern.

Der Vorsitzende sagte, dass der MSC trotz aller Erfolge noch mehr Neumitglieder gewinnen und die Mitglieder stärker und nachhaltiger in die Vereinsarbeit integrieren müsse, wenn der Club nicht den Negativbeispielen vieler anderer Vereine folgen wolle, die mit teilweise großem Mitgliederschwund, Überalterung und fehlenden Veranstaltungsangeboten zu kämpfen hätten.

Analyse, Ausblick und Sportlerehrungen

Bisher zählt der MSC Horlofftal zu den aktivsten und erfolgreichsten Vereinen seiner Art und organisiert mit der Kartslalom-Hessenmeisterschaft für Kinder und Jugendliche im April sowie mit der Oldtimerfahrt an Pfingsten zwei Highlights. Das beliebte Villinger Traktortreffen wird aus Mangel an Helfern seit 2019 nicht mehr durchgeführt. Im Veranstaltungsprogramm ist hingegen die stimmungsvolle Präsentation beim Laubacher Lichterfest nicht mehr wegzudenken.

Beim Neujahrsempfang bescherte der Fachjournalist Gregor Schulz vom Magazin »Oldtimer-Markt« als Gastredner in seinem Vortrag »Motorsport früher, Motorsport heute - und wie geht es weiter!« viele Einblicke in den Motorsport der vergangenen 125 Jahre.

Abschließender Tagesordnungspunkt des kurzweiligen Neujahrsempfangs war die Ehrung der aktiven Motorsportler, die 2019 im Namen des MSC Horlofftal in Hessen, aber auch überregional und sogar im Ausland erfolgreich unterwegs waren.

Diese wurden vom Vorsitzenden Manfred Möll, von Sportleiter Daniel Noll und von Jugendleiter Ralf Dieter Muth feierlich geehrt. Die Sportler erhielten einen das Clublogo und den eigenen Namen tragenden Hammer - »… um Schäden an den Fahrzeugen auszubeulen oder mal beim Club auf den Tisch zu hauen, wenn’s nötig sei«, kommentierte Möll die nicht alltäglichen Präsente.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.