24. August 2018, 15:00 Uhr

Butzbach

Griedel hat eine Entenkönigin

Seit 2006 hat Griedel sein Entenrennen, das nun zum 13. Mal in der Wetter veranstaltet wurde. Im Vorfeld waren über 1.000 Entenaktien verkauft worden.
24. August 2018, 15:00 Uhr
Das Entenrennen war ein großer Spaß für Alt und Jung. Foto: privat

Die sommerlichen Temperaturen trugen ebenfalls dazu bei, dass zahlreiche Besucher von nah und fern kamen.

Im kanadischen Ottawa wurde 1987 weltweit das erste urkundlich überlieferte Entenrennen mit Quietscheenten ausgerichtet. Seitdem entwickelten sich auch in Deutschland Entenrennen zu einem Riesenspaß für alle Altersgruppen und zu einem populären Mittel, um gemeinnützige Vereine zu unterstützen.

Erlös für den TSV

Marc-Olaf Kaiser führte durch das Programm, und als Schirmherren nahmen sich Landtagspräsident Norbert Kartmann und Bürgermeister Michael Merle die Zeit, um die Veranstaltung zu eröffnen. Der Erlös kommt in voller Höhe der Jugendarbeit des TSV Griedel zugute.

Beim Rennen der Kitas und Grundschulen mit ihren liebevoll ausstaffierten Riesen-Enten hatte die Degerfeldschule bei den Schulen den Schnabel vorn, die Kids gewannen einen Besuch im Hessischen Landtag. Die Bienengruppe des Kindergartens Wiesengrund siegte bei den Kindergärten und besichtigt die Firma Eis-Görlach. Auch alle anderen beteiligten Kitas und Klassen wurden mit einem Gutschein für ein vergnügliches, aber auch lehrreiches Event und mit Süßigkeiten bedacht.

Gute Stimmung, viele Preise

Nach einem packenden Herzschlag-Finale wurde Karina Feldenz aus Butzbach zur neuen Griedeler Entenkönigin gekürt, die eine Kreuzfahrt für zwei Personen gewann, die vom Handballförderverein des TSV Griedel und AS Touristik gesponsert wurde. Der zweite Platz – ein Besuch in der VIP-Lounge von Borussia Dortmund, ging an Michel Stolte aus Münzenberg, den dritten Platz belegte Finja Christiansen, die für ein Wochenende einen Porsche von Fleetpool gewonnen hat. Sogar das arme Entlein, das sich im Finalrennen als letztes über die Zielgerade quälte, wurde mit einem Tablet bedacht.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.