03. November 2019, 15:00 Uhr

Mittenaar

Ein Anruf aus den USA führt zu Single-Produktion

Endlich ist es soweit: Am 21. Oktober hat Thorsten Funk unter seinem Künstlernamen »Tarun« mithilfe von US-Musikproduzent Geo Slam seine erste Single veröffentlicht.
03. November 2019, 15:00 Uhr
Volle Power auf der Bühne: Tarun (Thorsten Funk) präsentiert mit Band den Titel »Manimals«. Foto: Schepp-Fotografie/Frankfurt

Es ist gerade ein Jahr her: Im November 2018 erhielt Thorsten Funk aus Mittenaar einen Anruf aus Hollywood. Und, der Anruf war es defintiv wert, entgegengenommen zu werden, denn am anderen Ende der Leitung war Geo Slam - international vielfach ausgezeichneter Musikproduzent.

Geo Slam hat schon mit den Backstreet Boys oder One Direction produziert und bot Thorsten Funk eine Zusammenarbeit an. Nun - ein Jahr später - war es so weit und Funk brachte mit Hilfe von Slam seine erste Single heraus.

Wer ist da bitte?

»Natürlich war ich überrascht und dachte, man wolle sich über mich lustig machen. Doch dann stellte ich schnellfest, dass es kein Spaß ist, sondern ein reales Angebot«, berichtet Thorsten Funk vom Herbst vergangenen Jahres. Geo Slam hatte auf einer Social-Media-Plattform ein Video von Sänger Tarun entdeckt und war begeistert. Durch ein wenig Recherche fand er dann auch schnell die Telefonnummer des Sängers und rief ihn einfach mal in Mittelhessen an.

Für Thorsten Funk, der als Sänger der David-Bowie-Tribute-Band »Serious Moonlight« bekannt ist, eröffnete sich damit eine Chance, mit der er nie gerechnet hatte.

Die Projektplanung

Produzent und Sänger befanden sich sofort auf einer Wellenlänge und erarbeiteten ein Projekt-Konzept auf internationalem Niveau. Das Ziel war es nicht, nur einen neuen Musiktitel auf den Markt zu bringen, sondern das Ganze sinn- und stilvoll zu verpacken.

»Meine Single ›Manimals‹ geht auf die Herausforderungen unserer Zeit ein, wie Ernährung, Klimawandel und Umweltschutz - ohne dabei moralisierend oder denunzierend zu wirken. Es ist ein Projekt, in das auch verschiedene Kunstformen eingebunden sind, wie Fotografie, Malerei, Poesie«, berichtet Funk.

Er selber bezeichnet sich als »veganen Künstler«, der auf die weltweiten Missstände hinweisen möchte. Und, die einprägsamsten Messages seien nun mal mit Musikstücken rüberzubringen. Bereits im Januar wurde »Manimals« aufgenommen, die Veröffentlichung fand nun in der Jahrhunderthalle Frankfurt statt.

Der erste Schritt ist getan

Zwei Stunden lang dauerte die Release-Show. Begonnen mit einer Unplugged-Version des Titels wurde Tarun dann von der Moderatorin vorgestellt. Weiter ging es mit zwei Poetry-Slammern und das Stadttaubenprojekt Frankfurt wurde präsentiert. Dabei werden die Tiere in betreuten Taubenhäusern angesiedelt, artgerecht gefüttert und ihre Eier durch Attrappen ersetzt.

Während der Single-Release wurde ein Bild gefertigt, das noch während der Show versteigert wurde - zugunsten des Stadttaubenprojekts Frankfurt kamen 150 Euro als Spende zusammen.

Neben On-Stage-Interviews mit Tarun und Geo Slam wurden auch die original Single-Version präsentiert und jede Menge Fotos gemacht.

»Eine tolle Erfahrung. Die Single ist online zum Download verfügbar. Ein Video wird ebenfalls veröffentlicht, das kann man über meinen You-Tube-Kanal schauen«, freut sich Tarun.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.