03. November 2017, 18:34 Uhr

Bad Endbach

Althaus erhält Bundesverdienstmedaille

Heinz Althaus ist nun Träger der vom Bundespräsidenten verliehenen Bundesverdienstmedaille. Gewürdigt wurde sein Einsatz für den Fußball – aber nicht als Spieler.
03. November 2017, 18:34 Uhr
Mit Heinz Althaus freuen sich seine Ehefrau Ursula, Landrätin Kirsten Fründt (l.) und Finanz- minister Dr. Thomas Schäfer (r.). Foto: Landkreis

Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer und Landrätin Kirsten Fründt haben Althaus das Ehrenabzeichen in Marburg überreicht. »Sie haben sich maßgeblich für den Fußballsport im Hinterland – aber auch in Hessen – engagiert. Seit rund 50 Jahren setzen Sie sich als Schiedsrichter dafür ein, dass es bei den Spielen fair zugeht«, erklärte Thomas Schäfer.

Althaus hat sich als Schiedsrichter für den Fußballsport engagiert. Seit 1968 betreut er den SV Rot-Weiß Hartenrod, für den er mehrere Jahre auch als 2. Vorsitzender tätig war. Von 1968 bis 1970 war er Spielleiter in der A- und B-Liga sowie der Bezirksklasse. Von 1972 bis 1997 leitete er Spiele auf Verbandsebene in der Gruppenliga und der Hessenliga (zu diesem Zeitpunkt die höchste Amateurklasse).

Für den Fußballkreis Biedenkopf und die Schiedsrichtervereinigung engagierte sich Heinz Althaus von 1972 bis 1975 als Schriftführer, bevor er bis 1980 als Kreislehrwart fungierte. Seitdem ist Althaus Kreisschiedsrichter-Obmann des Hinterländer Fußballkreises.

»Pele erklärte, dass zum Erfolg, auch und gerade im Fußball, nicht nur harte Arbeit, sondern auch die Liebe zu dem, was man tut, gehört. Ich finde, das wird bei Ihnen mehr als deutlich«, dankte Landrätin Fründt Althaus für sein langjähriges Engagement.

Heinz Althaus (Jahrgang 1949) war (inklusive seiner Ausbildung) bei der Deutschen Bahn angestellt (Zugschaffner, Zugführer, Fahrdienstleiter, Zugrevisor und Teamleiter für das Personal im Fernverkehr).

Bereits 1998 wurde Heinz Althaus mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.