21. März 2020, 13:00 Uhr

Gießen

Unternehmerfrühstück mit Landrätin

Die Wirtschaftsjunioren Gießen-Vogelsberg waren in lockerer Runde zu Gast bei Landrätin Anita Schneider zu einem Unternehmerfrühstück mit Vortrag.
21. März 2020, 13:00 Uhr
Die Landrätin (3.v.l.) mit ihrem Besuch. Foto: Jessica Rumpf

Zu Beginn stellte Schneider die Ziele des Landkreises Gießen vor. Hierzu zählte sie die Versorgung des ländlichen Raums mit digitaler und verkehrstechnischer Infrastruktur, bevor sie überleitete zu dem von den WJs gewünschten Vortrag »Im Dreisprung zur Ausbildung - wie der Landkreis Gießen die Unternehmen bei der Ausbildung von Geflüchteten unterstützt«.

Mithilfe dieses Programms - in Zusammenarbeit mit den Arbeitsagenturen und der ZAUG - werden Unternehmer bei der Ausbildung von Geflüchteten abgefedert. Außerdem durchlaufen diese Azubis zunächst ein Praktikum, trainieren ihre Deutschkenntnisse, bevor sie in den Betrieb einsteigen.

Jan Plischke (Fachanwalt für Migrationsrecht) berichtete von den praktischen Problemen, die für Geflüchtete mit unsicherem Rechtsstatus auch für die ausbildenden Unternehmer einhergehen.

Er regte an, dies im Rahmen der Ermessensausübung durch die Behörden zu berücksichtigen.

Es war eine lebhafte Diskussion mit angeregten Fragen, insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.