30. März 2018, 11:00 Uhr

Gießen

Kraft tanken für den Familien-Alltag

Einfach mal in den Arm nehmen, zusammen Zeit verbringen, sich gegenseitig zuhören oder unterstützen – es sind keine Wunderdinge, die Eltern und Kinder voneinander erwarten.
30. März 2018, 11:00 Uhr
Angelika Kämmler, Landrätin Anita Schneider, Elisabeth Guldner und Frederike Henn sprechen über den Ablauf der Ferienfreizeit. Foto: Landkreis

Dennoch können diese einfachen Dinge im Alltag untergehen. Zum Beispiel dann, wenn vor allem alleinerziehende Mütter Haushalt, Beruf und Kinder unter einen Hut bringen müssen. Um wieder Zeit zu finden, zueinander zu finden und durchzuatmen, bieten das Frauenbüro des Landkreises Gießen und die Aktion Perspektiven ein Ferienseminar speziell für Mütter und ihre Kinder von drei bis zwölf Jahren an. Der Titel ist Programm: Kraft tanken für den (Familien-)Alltag.

»Bei Gesprächskreisen und in der Gruppe mit Gleichgesinnten können die Frauen Ideen und Tipps bekommen und Kontakte knüpfen«, sagt Elisabeth Guldner von der Aktion Perspektiven. »Sie können sich auf sich selbst besinnen und Kraft tanken.« Parallel zu den Angeboten für die Mütter gibt es ein altersgerechtes Abenteuer-Programm, das von erfahrenen Fachkräften in kleinen Gruppen stattfindet. Im vergangenen Jahr nahmen an der Ferienfreizeit 18 Mütter mit 38 Kindern teil. Unterstützt wurden sie von acht Kinderbetreuerinnen und -betreuern sowie vier Teamerinnen.

»Präventive Angebote für Mütter und ihre Kinder sind wichtig«, betont Landrätin Anita Schneider. »Sie helfen, einen angenehmen Familienalltag und eine Erziehung zu ermöglichen, die die Kinder fördert.« In der Sommerwoche könnten die Frauen die Gelegenheit eine Auszeit nehmen und sich für den zukünftigen Alltag stärken. Für die Kreisfrauen-Beauftragte Angelika Kämmler ist dieses Ferienangebot nachhaltig: »Die Teilnehmerinnen aus den vergangenen Jahren haben sich während der Freizeit vernetzt und über den Sommer hinaus gegenseitig unterstützt.« Die vielen positiven Rückmeldungen zeigten, dass das Seminar langanhaltend erfolgreich sei. Kämmler: »Das unterstützen wir gerne.«

Die Ferienwoche findet vom 21. bis zum 27. Juli in der Familienferienstätte »Flensunger Hof« im Vogelsberg statt. Die Kosten richten sich nach dem Familieneinkommen. Der Normalpreis beträgt 150 Euro für die Mütter und 70 Euro für die Kinder. Für Mütter mit geringem Einkommen ist dank Spenden eine Ermäßigung möglich. Darin enthalten sind Übernachtung und Vollpension im Flensunger Hof, Kinderbetreuung und Gesprächskreis.

Anmeldungen

Infos und Anmeldungen bei der Aktion Perspektiven, Elisabeth Guldner und Frederike Henn, 0641/74349 oder 71020 sowie per E-Mail an frauenberatung@aktion-verein. org. Ebenfalls kontaktiert werden kann das Frauenbüro des Landkreises, Telefon 0641-93901490 oder angelika.kaemmler@lkgi.de. (rp)

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.