29. September 2019, 15:00 Uhr

Marburg

AquaMar wegen Dachschadens bis Jahresende zu

Holzträger im Dach sind teilweise von tiefen Rissen durchzogen. Das Freizeitbad muss daher aus Sicherheitsgründen geschlossen bleiben - voraussichtlich bis Jahresende.
29. September 2019, 15:00 Uhr
Vorerst bis Ende des Jahres kein Geplansche und kein Wasser-Spaß im AquaMar. Foto: Reichel

Eigentlich war geplant, das Schwimmbad nach der zweiwöchigen Reinigungs- und Reparaturphase jetzt am Wochenende wieder zu öffnen. Daraus wird nun nichts.

Weitere Untersuchungen nötig

Ein Fachbüro hatte bei der Untersuchung der Holzbinder - spezielle Balken, die das Dach tragen - teilweise erhebliche Schäden festgestellt. Fast alle Balken, die quer zum Schwimmbecken verlaufen, sind von Rissen durchzogen. Diese Untersuchungen sind jedoch noch nicht abgeschlossen. Bürgermeister und Baudezernent Wieland Stötzel teilte mit, dass die Schäden fertig begutachtet und behoben werden müssen.

Aufgrund der Schäden wurde die Statik neu berechnet und festgestellt, dass die Träger inzwischen überlastet sind. Auch das Dach über dem Lehrschwimmbecken und dem Sprungturm hat bereits Schäden. Nicht betroffen sind das Aktionsbecken, die Verwaltungsbereiche, der Umkleidebereich und die Sauna. »Dennoch haben wir uns dagegen entschieden, das Aktionsbecken zu öffnen, denn es grenzt direkt an das Schwimmbecken«, sagt Wieland Stötzel.

Müssen neue Balken eingezogen werden?

Klar ist noch nicht, ob die Balken saniert werden können oder ob das Holz ausgetauscht werden muss. Die Stadt Marburg geht davon aus, dass das AquaMar in diesem Jahr nicht mehr öffnet. Untersuchungen, Planungen, Ausschreibung, Vergabe und Ausführung der Arbeiten werden Monate in Anspruch nehmen. Eine genaue Zeit- und Kostenschätzung ist auch noch nicht möglich.

Sauna ab Montag nutzbar

Geöffnet wird ab Montag, 30. September, die Sauna im AquaMar. Diese liegt in einem anderen Bereich des Gebäudes und kann - ohne Nutzung des Schwimmbads - problemlos genutzt werden.

Kurzfristige Dauerbelegung in Wehrda

»Das Wichtigste ist die Sicherheit der Badegäste. Doch es ist uns bewusst, dass die vorübergehende Schließung einen erheblichen Einschnitt in die Sport- und Freizeitgestaltung bedeutet. Deswegen mussten wir uns eine Alternative überlegen«, berichtet Stadträtin Kirsten Dinnebier in ihrer Funkton als Bäderdezernentin. Und diese Lösung sieht folgendermaßen aus: Für die Herbstferien kann kurzfristig das Hallenbad Wehrda von Vereinen und der Öffentlichkeit genutzt werden. Dazu gelten ab diesem Wochende geänderte Öffnungszeiten:

Das Schwimmbad ist nun samstags und sonntags sowie am Feiertag, 3. Oktober, von 8 bis 20 Uhr für jedermann geöffnet. Von Montag bis Freitag ist von 8 bis 10 Uhr Vereinstraining möglich, danach steht die Halle von 10 bis 20 Uhr wieder für die Öffentlichkeit zur Verfügung. Montag, Mittwoch und Freitag wird nochmal von 20 bis 22 Uhr Vereinstraining ermöglicht, Dienstag, Donnerstag und Sonntag wird die Zeit von 20 bis 22 Uhr für die Grundreinigung genutzt. Das Frauenschwimmen am Sonntag, 13. Oktober, entfällt dadurch.

Wie geht es weiter?

Nach den Ferien ist das Bad in Wehrda an den Wochentagen bereits durch Klassen und Vereine voll belegt, dann kann dort jeweils samstags und sonntags für regulären Badebetrieb geöffnet werden. »Unsere Schwimmbäder werden immer gut genutzt. Es wird eine Zeit, in der wir alle ein wenig zusammenrücken müssen und gemeinsam Kompromisse und Lösungen finden werden«, sagt Stadträtin Dinnebier. (sr)

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.