24. Februar 2020, 15:00 Uhr

Wetzlar

Wanderwege in Wetzlar ausgezeichnet

In Wetzlar fallen neue Markierungszeichen, Hinweisschilder und Informationstafeln auf. Es sind die Wegweiser für den drei Kilometer langen Komfortweg Kirschenwäldchen.
24. Februar 2020, 15:00 Uhr
Eröffnung des Komfortwegs im Kirschenwäldchen durch Umweltdezernent Norbert Kortlüke (Mitte), Vertreter der Tourist-Information, der Leader-Förderung, des Lahntal-Tourismus, des Ortsbeirats Nauborn, der Gemeinde Hüttenberg und von Hessen-Forst. Foto: Stadt Wetzlar

Die Wege wurden vom Deutschen Wanderverband als Qualitätswege ausgezeichnet. Anja Zarge und Regina Maiworm von der Wetzlarer Tourist-Information bekamen dafür in Stuttgart die Urkunden überreicht.

Das Qualitätssiegel wird vom Wanderverband nach einer Überprüfung der Wegestruktur sowie weiterer Kriterien wie Sehenswürdigkeiten und Erlebnisqualität verliehen. Damit ist die Auszeichnung »Qualitätsweg Wanderbares Deutschland« ein wichtiges Orientierungskriterium für Wanderinteressierte. Bei den kurzen Qualitätswegen soll die Strecke außerdem eine Länge von 20 Kilometern nicht wesentlich überschreiten.

Komfortweg Kirschenwäldchen

Der Weg am Kirschenwäldchen, einem Waldgebiet am Rand der Stadt, wurde mit drei Kilometern Länge als Komfortweg zertifiziert.

Am Wegesrand gibt es sieben Erlebnisstationen, an denen es vielerlei über den Wald zu erfahren gibt. Beispielsweise kann an der Station Wald- orgel mit den Tönen des Holzes experimentiert werden. An der Station »Wald-Hexe«, die auf einem Wegeabschnitt der Gemeinde Hüttenberg liegt, erfahren Wanderer Spannendes über die Legende der Hexe »Kochhansel«. Auch das Rätsel des Namens »Kirschenwäldchen« wird gelüftet.

Der Weg ist geeignet für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, für Familien, die mit dem Kinderwagen unterwegs sind oder, wie der Wanderverband ausführt, für Flaneure.

3-Türme-Weg

Der Wetzlarer 3-Türme-Weg richtet sich an ambitionierte Wanderer, die sich für die kulturellen Schätze und die Natur rund um Wetzlar interessieren. Für diesen Weg wurde das Zertifikat »Kulturerlebnis« vergeben. Der Weg führt auf 20 Kilometern einmal um die Altstadt. Für Wanderer, die nicht den gesamten Weg gehen möchten, wurde eine Abkürzung markiert, die zwölf Kilometer lang ist.

Das zentrale Thema des Rundwegs sind die historischen Türme und Verteidigungsanlagen der ehemaligen Reichsstadt. Tafeln informieren am Kalsmunt, an der Brühlsbacher Warte und am Bismarckturm über die Geschichte der Wachtürme. Der Weg führt vorbei an der Theutbirg-Basilika, am Eisensteinweg in Nauborn und über den Weinberg Voraussetzung für die Auszeichnung ist auch ein hoher Anteil von naturbelassenen Wegen.

Von den drei Türmen kann aktuell die Brühlsbacher Warte im Rahmen einer Führung begangen werden. Die beiden anderen Türme sind wegen Sanierungsarbeiten momentan nicht zugänglich.

Beide Wege zählen zu den Lahn-Facetten. Das sind zertifizierte Rund- und Streckentouren im Lahntal, deshalb wurden sie mit einem stilisierten »L« markiert.

4-Türme-Wanderung

Die sogenannte 4-Türme-Wanderung wurde bereits vor drei Jahrzehnten von Wanderexperten Günter Herbel konzipiert und war seitdem ein beliebter Wanderweg. Der Weg führt auf 14 Kilometern vorbei an den vier Türmen Bismarckturm, Brühlsbacher Warte, Stoppelbergturm und Kalsmunt. Allerdings erfüllte diese Wegeführung nicht die Kriterien für eine Zertifizierung durch den Verband.

Weitere Infos gibt’s bei der Tourist-Information: tourist-info @wetzlar.de, 06441 997755.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.