19. März 2020, 13:00 Uhr

Biedenkopf

Nachwuchs der BW-Volleys wird zweimal Zweiter

Erfolgreiches Wochenende für die U16- und U14-Teams der Biedenkopf-Wetter Volleys: Neben jeweils einer Silbermedaille errangen beide Mannschaften die Quali für die nächste Runde.
19. März 2020, 13:00 Uhr
Freuen sich über Platz zwei und die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften (v.l.): Jana Stadler, Lea Müller, Olga Kalinowska, Loretta Paul, Sophia Bald, Martha Mengel, Line Otto, Finja Prokein und Lara Prokein von der U16. Foto: BW Volleys

In einem starken Finale bei den Südwestdeutschen Meisterschaften der Altersklasse U16 in Wiesbaden verlor der Nachwuchs der Biedenkopf-Wetter Volleys zwar 0:2 gegen den haushohen Favoriten vom VC Wiesbaden, sicherten sich aber mit der Silbermedaille den angestrebten Startplatz bei den kommenden Deutschen Meisterschaften.

Die Basis für das hervorragende Abschneiden legten sie in der Gruppenphase: Zum Start gegen den TuS Heiligenstein, Meister aus Rheinland-Pfalz, kämpften sich die U16-Volleys nach Satzrückstand zurück und holten im Tie Break mit 15:13 den Sieg. Nach einem weiteren Erfolg gegen den TV Lebach (Saarland) standen die Volleys als Gruppensieger im Halbfinale gegen TV Saarwellingen (ebenfalls Saarland).

U16-Team fährt zur DM

Das U16-Team war sich seiner Sache sicher. Trotz Nachlässigkeiten im Aufbauspiel stand am Ende ein ungefährdeter 2:0 Halbfinalsieg.

Im Finale ging es eben nun gegen den VC Wiesbaden. Die Volleys hielten das Spiel bis in die Satzendphasen offen. Am Ende reichte es nach zwei knappen Satzniederlagen, nicht für einen Sieg, aber doch für ein Ticket zu den »Deutschen«.

U14-Mädchen überraschen

Das U14 Team der BW Volleys ist das Überraschungsteam der Saison: in der zweithöchsten U14-Spielklasse des Hessischen Volleyballverbands gestartet, das Qualifikationsturnier zur Hessenmeisterschaft gewonnen, dort und in Wald-Michelbach die Silbermedaille geholt und sich somit für die Südwestdeutschen Meisterschaften qualifiziert.

Im Turnier der neun besten hessischen U14-Teams ließen die BW-Volleys zwar im ersten Gruppenspiel gegen den SC Königstein Federn, die U14- Volleys spielten sich aber zurück ins Turnier. Mit einer enormen Steigerung gelang ein 2:0-Sieg gegen den favorisierten VC Wiesbaden II. Da dieser Königstein besiegen konnte, zogen die Volleys als Gruppensieger in die Zwischenrunde. Dort gelang ein ungefährdeter Sieg gegen den TSV Frankenberg und die Mädchen standen in der Finalrunde.

Im ersten Entscheidungsspiel ging es gegen den Ausrichter ÜSC Wald-Michelbach. Nach Satzgewinnen für jedes Team musste hier auch der Tie Break entscheiden. Den sicherten sich die Volleys klar mit 15:4.

Damit stand bereits die Qualifikation für die »Süddeutschen« fest. Die Wiesbadenerinnen gewannen ebenfalls gegen den ÜSC und behielten schließlich auch gegen die U14-Volleys die Oberhand. Die Volleys durften sich jedoch freuen, über die Silbermedaille und das Weiterkommen.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.