22. August 2019, 15:00 Uhr

Marburg

Miteinander-Kampagne zum Schulanfang

Zum Start des neuen Schuljahrs hängen sie wieder gut sichtbar an den Laternenmasten im Stadtgebiet: leuchtend rote Plakate der Verkehrskampagne »Marburg miteinander - fair im Verkehr«.
22. August 2019, 15:00 Uhr
»Achte auf mich!« - die Grundschulkinder der Emil-von-Behring-Schule freuen sich gemeinsam mit (hinten, v.r.) Stadträtin Kirsten Dinnebier, Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies, Schulleiter Klaus Schäfer sowie Lehrerinnen und Eltern über den zweiten Teil der Kampagne, der die jungen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer in den Fokus rückt.

Mit dem neuen Motiv wirbt die Stadt diesmal dafür, ganz besonders auf Schulanfänger zu achten. Den Grundschulkindern der Emil-von-Behring-Schule stellten Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies und Stadträtin Kirsten Dinnebier die Kampagne persönlich vor.

Auf Jüngsten besondere Rücksicht nehmen

»Wer neu in der Schule ist, ist oft auch ganz neu im Verkehr unterwegs. Deshalb müssen wir gerade auf unsere jüngsten Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer ganz besondere Rücksicht nehmen«, sagte Spies. »Wir haben deswegen den Fokus unserer Verkehrskampagne diesmal auf das Thema Schulanfang gelegt und machen großflächig im Straßenraum und auch online darauf aufmerksam, um so für mehr Rücksicht zu werben.«

Insbesondere vor Schulen sind die leuchtend roten Plakate mit einer fröhlich lachenden Schulanfängerin und dem Text »Achte auf mich! Ich bin neu im Verkehr« daher seit einer Woche zu sehen.

Mit der Kampagne »Marburg miteinander - fair im Verkehr« wirbt die Stadt Marburg für mehr Rücksicht im Straßenverkehr, damit alle Menschen im begrenzten Marburger Straßenraum gemeinsam sicherer unterwegs sind. »Damit ihr nun auch noch besser zu sehen seid, verteilen wir gleich noch Leuchtbänder und Reflektoren«, wandte sich auch Stadträtin und Schuldezernentin Kirsten Dinnebier an die Erstklässler der Emil-von-Behring-Schule.

Neben den 200 Plakaten im Bereich von Schulwegen werden im Rahmen der Verkehrskampagne die Leuchtbänder und Reflektoren mit dem Logo von »Marburg miteinander - fair im Verkehr« in den nächsten Wochen an alle ersten Klassen der Grundschulen ausgegeben. Rund 450 neue ABC-Schützinnen und -Schützen sind mit Beginn des neuen Schuljahrs auf Marburgs Straßen unterwegs. In Marburg gibt es mehr als 2.000 Grundschüler und insgesamt mehr als 11.000 Schüler.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.