14. November 2018, 11:00 Uhr

Gießen

Lebenshilfe-Absolventen im Rathaus geehrt

Im Gießener Rathaus erfolgte die Zertifikatsübergabe für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Berufsbildungsbereichs des »Kompetenzzentrums berufliche Bildung« der Lebenshilfe Gießen.
14. November 2018, 11:00 Uhr
Die Absolventen des Berufbildungsbereichs des »Kompetenzzentrums berufliche Bildung« der Lebenshilfe mit den Zertifikaten mit Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald und Gießens Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz (beide rechts) sowie dem Kompetenzzentrums-Leiter Stefan Bolz (links). Foto: Lebenshilfe

Familien, Angehörige, Freunde und BetreuerInnen füllten den gut besuchten Saal ebenso wie VertreterInnen der Bundesagentur für Arbeit sowie der Rentenversicherung. Als Hausherrin begrüßte Gießens Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz die Anwesenden: »Wir freuen uns sehr, dass Sie alle da sind, denn es gibt etwas zu feiern.« Binnen 27 Monaten haben die heutigen AbsolventInnen mit geistiger Behinderung oder chronisch psychischen Erkrankung bei der Lebenshilfe Gießen eine Berufsqualifizierung erworben.

Glückwünsche von Dietlind Grabe-Bolz

»Sie haben alle ein ganz schönes Durchhaltevermögen bewiesen«, lobte Dietlind Grabe-Bolz, die gemeinsam mit dem Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald alle TeilnehmerInnen des Berufsbildungsbereichs bei der Überreichung des Zertifikats persönlich beglückwünschte. »Jeder Mensch braucht eine Arbeit, die ihm Spaß macht oder die ihm Sinn gibt. An dem Punkt sind Sie jetzt«, betonte Grabe-Bolz mit Blick auf den Umstand, dass alle Absolventen und Absolventinnen eine weiterführende Tätigkeit bei der Lebenshilfe oder an anderer Stelle gefunden haben.

Stefan Bolz, Leiter des Lebenshilfe Kompetenzzentrums berufliche Bildung, nahm diesen Faden auf und ergänzte: »Ich hoffe, dass nun jeder den Platz hat, den er möchte. Und wenn nicht, dann kann man auch jederzeit wechseln.«

Als ein besonders starkes Zeichen für Inklusion wertete Stefan Bolz den Ort der Feierlichkeiten. Diese fanden nach dem offiziellen Programm noch mit einigen von der Lilo – den Küchenbetrieben der Lebenshilfe – hergerichteten kulinarischen Köstlichkeiten sowie einem lockeren Get-together einen schönen Ausklang.

Starkes Zeichen der Inklusion

»Eine Feier im Rathaus, mitten in Gießen – das ist auch ein Zeichen der Würdigung für die Leistung, die Sie erbracht haben«, so Stefan Bolz zu den erfolgreichen und nunmehr zertifizierten Protagonisten dieses Tages.

Bei weiteren Fragen zum Berufsbildungsbereichs des »Kompetenzzentrums berufliche Bildung« der Lebenshilfe Gießen steht Stefan Bolz (info@kobbi-giessen.de/Telefon 0641-97210550) zur Verfügung.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.