01. Februar 2020, 15:00 Uhr

Neustadt

Gesundheitsförderung vor Ort forcieren

Die Stadt Neustadt möchte mit dem Landkreis Marburg-Biedenkopf die Gesundheitsförderung vorantreiben.
01. Februar 2020, 15:00 Uhr
Bürgermeister Thomas Groll und Landrätin Kirsten Fründt (vorne) stellten mit weiteren Initiatoren das Konzept der Gesundheitsförderung in Neustadt vor. Foto: Landkreis

Das Familien- und Generationenzentrum Neustadt hat dafür gesundheitsförderliche Maßnahmen entwickelt, die der Kreis mit 26.000 Euro unterstützt. Dazu zählen Kursangebote wie Bewegung in der Natur, aber auch Prävention. »Familien- und Generationenzentren können für die zukünftige Entwicklung der Städte und Gemeinden eine zentrale Rolle einnehmen. Neben klassischen Beratungsangeboten ist es wichtig, auch gesundheitsfördernde Maßnahmen anzubieten, die den Menschen eine Unterstützung im Alltag bieten und sich positiv auf ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden auswirken«, machte Landrätin Kirsten Fründt deutlich.

Bedarf von Nutzern ermittelt

Mithilfe von Befragungen wurden die Bedarfe der Nutzerinnen und Nutzer ermittelt. Die Ergebnisse wurden anschließend bei der Entwicklung des Konzepts berücksichtigt. Gesamtziel des Maßnahmenplans ist es, eine gesunde Lebenswelt zu schaffen. Bürgermeister Thomas Groll freute sich darüber, dass sich die Angebotspalette in Neustadt erweitert: »Wir möchten allen Interessierten die Chance auf eine Steigerung der Lebensqualität ermöglichen und damit etwas für die Gesundheit unserer Einwohnerinnen und Einwohner tun«, so Groll. Die Angebote reichen von gesunder Ernährung, Entspannung und Stressbewältigung über Suchtprävention und Bewegung bis hin zu Themen der seelischen Gesundheit.

Ein bereits gestarteter Kurs mit gelenkschonenden Übungen für Frauen (»Faszien Qigong«) findet noch bis Ende März wöchentlich statt. 2020 heißt es außerdem »Ab in die Natur«: Fünf Termine zum Wandern in und um Neustadt werden in den Monaten April bis Juni angeboten. Auch ein Vortrag zum Thema »Umgang mit Medien - Suchtprävention bei Kindern« im Mai sowie eine Qualifizierung für »Bewegungsangebote in der Natur« in den Monaten August und September sind Teil der Maßnahmen zur Gesundheitsförderung.

Teilnahme in der Startphase kostenfrei

Die Teilnahme an den Angeboten ist in der Startphase kostenlos. Zur Gestaltung der Bewegungsförderung im Naturraum sowie zur gesunden Ernährung ist unter anderem Yoga für Frauen, Familienkochen oder Gärtnern mit jungen Familien und Kindern geplant. Weitere Informationen gibt es bei Nicole Zinkowski vom Familien- und Generationenzentrum unter 0175 9215270 und zinkowski@neustadt-hessen.de sowie bei Annika Schlüter von der Gemeinwesenarbeit Neustadt unter 06692 969-1157 und schlueter@bsj-marburg.de. Zudem liegen an zahlreichen Stellen in Neustadt Flyer zu den entsprechenden Angeboten aus.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.