07. Februar 2019, 15:00 Uhr

Gießen

Ballnacht der GFV mit vielen Höhepunkten

Ein bekannter Gießener Geschäftsmann hängend an einer Stange – so etwas bietet einzig und allein die Ballnacht der Gießener Fassenachts-Vereinigung (GFV).
07. Februar 2019, 15:00 Uhr
Die »American Divas«, die für mächtig Stimmung sorgten, mit dem Gießener Prinzenpaar. Foto: Karger

666 Augen ließen sich dieses einzigartige Spektakel nicht entgehen, als die beiden Poledance-Akrobatinnen der TSG Blau-Gold Gießen, Anna Bertuleid und Dora Szöke, Ex-Prinz Frank I. (Sommerlad) bei seinem ersten Schritt an die Stange unterstützten, als dieser Figur in der Horizontalen annahm.

»Simply the best« war bei der achten Auflage das heimliche Motto.

Der Tina-Turner-Kracher sorgte in der mit 333 Ballgästen gefüllten Kongresshalle für ausgelassene Stimmung und eine proppenvolle Tanzfläche. Neben Poledance und den »American Divas« gab es dann kurz vor Mitternacht auch noch einen außergewöhnlichen Paukenschlag.

Feuerwerk an Tanzhits

Das Gesangs-Trio aus Frankfurt am Main bestach mit einem Feuerwerk an Tanzhits und einer gelungenen Bühnenshow. Doch bis Natascha Wright (Ex-Frontstimme von »La Bouche«), Della Miles (Backgroundsängerin von Whitney Houston) und Ty le Blanc so richtig loslegten, hatte es zunächst die »Amorados-Band« bestens verstanden, die Tanzfläche zu füllen.

Ganz still im Saal wurde es, als Jörg Langsdorf mit wohlgewählten Worten auf seine Moderation der Ballnächte fünf bis acht zu sprechen kam und dies zum Anlass nahm, sich als Moderator zu verabschieden. Einem Dank an seinen Mentor, Senatspräsident Franz Koch, ließ dann Langsdorf noch eine Mitteilung folgen, die mit einem bedächtigen Schweigen aufgenommen wurde.

Stehende Ovationen für Jörg Langsdorf

Aus gesundheitlichen Gründen sei es ihm nicht möglich, die Kampagne in gewohnter Weise aktiv zu Ende zu bringen und seine Zeit sei mit der Jahreshauptversammlung im Frühjahr dann auch als Präsident vorbei.

Für seine geleistete Arbeit gab es dann für Jörg Langsdorf stehende Ovationen, der für das Gesprächsthema Nummer eins bis in die frühen Morgenstunden gesorgt hatte, auch wenn noch lange ausgiebig das Tanzbein geschwungen wurde.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.