25. Juni 2018, 15:00 Uhr

Biedenkopf

11,8 Millionen Euro für Berufliche Schulen

Knapp 12 Millionen Euro haben der Kreis und regionale Unternehmen in das neue Werkstattgebäude der Beruflichen Schulen Biedenkopf investiert.
25. Juni 2018, 15:00 Uhr
Die neuen Werkstatträume werden den Ansprüchen an eine moderne Ausbildung insbesondere in der Kunststoff- und Metallverarbeitung gerecht. Foto: Landkreis

Landrätin Kirsten Fründt und Erster Kreisbeigeordneter Marian Zachow haben das neue Gebäude am Wissens- und Wirtschaftscampus eingeweiht. Dort sind nun auch die Räume für den Standort der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) und die Geschäftsstelle der Industrie- und Handelskammer Lahn-Dill (IHK) in Biedenkopf zu finden.

Mit den Teilabriss des alten Werkstattgebäudes hatten die Arbeiten 2016 begonnen. In der Zwischenzeit entstanden modern ausgestattete Werkstätten, Hörsäle und ein Verwaltungsbereich für die THM, die Geschäftsstelle der IHK und ein neuer Außenbereich.

Investition in Ausbildung und die Region

»Die ursprünglich veranschlagten 12,5 Millionen Euro sind für ein einzelnes Projekt nicht ganz selbstverständlich. Allerdings ist diese Investition für uns vor allem ein klares Bekenntnis zu den hier angebotenen hervorragenden Fachausbildungen, für den Schulstandort Biedenkopf und für die Region«, sagte Landrätin Kirsten Fründt.

Schuldezernent Marian Zachow freute sich, dass man unterhalb der geplanten Kosten und auch innerhalb des Zeitplans geblieben sei. Auch Schulleiter Karl-Heinz Schneider, Dr. Heike Jäger vom Hessischen Kultusministerium und Biedenkopfs Bürgermeister Joachim Thiemig stimmten darin überein, dass der Neubau nicht nur für Stadt und Region von Bedeutung sei. Auch darüber hinaus sei der Standort wichtg, da in Biedenkopf als Teil der Dualen Ausbildung schließlich auch übergreifende Landes- und Bundesklassen ihren Sitz in den Beruflichen Schulen hätten. Es sei ein Ort, an dem das Einzige geboten würde, »das man durch Teilen unbegrenzt vermehren kann – das Wissen«, sagte der Präsident der IHK Lahn-Dill, Eberhard Flammer.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.