Wie lange reicht eine Kilowattstunde Strom?

Ob Kaffeemaschine, Waschmaschine, Kühlschrank oder Beleuchtung - in der Wohnung gibt es viele Stromfresser. Doch wann ist eigentlich eine Kilowattstunde Strom verbraucht?
11. Oktober 2017, 04:45 Uhr
Typischer Zähler: Der Stromverbrauch im Haushalt wird in Kilowattstunden gemessen. Eine davon reicht für 70 Tassen Kaffee. (Foto: Kai Remmers/dpa-tmn)

Eine vierköpfige Familie verbraucht im Schnitt rund 4000 Kilowattstunden (kWh) Strom im Jahr. Aber wie viel kann man eigentlich mit einer einzigen kWh machen? Die Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg nennt Beispiele: Eine Kilowattstunde...

- brüht 70 Tassen Kaffee.

- lässt einen Haartrockner mit 1000 Watt eine Stunde lang föhnen.

- versorgt die Waschmaschine mit Energie für 0,8 Wäschen bei 60 Grad.

- erhitzt Wasser im Durchlauferhitzer für 3 Minuten langes Duschen.

- zeigt zehn Stunden Fernsehprogramm auf einem LED-Fernseher mit 107 Zentimeter Bilddiagonale.

- betreibt den Computer zehn Stunden lang.

- kann eine konventionelle Glühbirne mit 60 Watt etwa 17 Stunden lang erhellen.

- betreibt eine Energiesparlampe oder LEDs mit 15 Watt 67 Stunden lang.

- betreibt einen gut energieeffizienten Kühlschrank mit 300 Litern Nutzinhalt rund 48 Stunden lang.

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.