Muskeltraining für die E-Klasse: Brabus mit 700 PS

Wenn die Tuner von Brabus den Mercedes E 63 S in ihre Finger bekommen, dann steht ein extremes Upgrade an. Auf der Automesse IAA ist das Ergebnis zu sehen: das Modell 700.
13. September 2017, 14:55 Uhr
Mehr Muskeln unter der Haube: Brabus zeigt sein Modell 700 auf der IAA - der Name bezieht sich auf die 700 PS, die der Wagen bietet.

Wem selbst die serienmäßige AMG-Version der E-Klasse zu wenig Dampf hat, für den hat Brabus die passende Variante. Der Tuner steigert bei seinem Modell 700 auf Basis des Mercedes E 63 S die Leistung des V8 um 64,7 kW/88 PS auf nun 515 kW/700 PS.

Als maximales Drehmoment können nun 950 anstelle von 850 Newtonmetern abgerufen werden. Die Limousine soll damit den Spurt von 0 auf 100 km/h in 3,2 Sekunden schaffen.

Der ebenfalls verfügbare Kombi brauche dafür nur eine Zehntelsekunde länger. Beide sollen allerdings maximal 300 km/h schnell werden können. Eine weitere Anhebung der Geschwindigkeit wird den Angaben nach bereits entwickelt.

Aerodynamikteile und bis zu 21 Zoll große Räder sind beim Sportler möglich, der als Komplettauto ab 241 000 Euro kosten soll. Brabus zeigt seine Neuheiten derzeit auf der IAA in Frankfurt/Main (Publikumstage 16. bis 24. September).

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.