Herborn

Dagmar Puchalla referierte über Sprechen und Atmen

Die Bundesvereinigung der Berufsreiter hat ein Pilotprojekt gestartet, welches vom Herborner Pferdewirtschaftsmeister und Reitausbilder Michael Rohrmann ins Leben gerufen wurde.
10. Oktober 2017, 10:49 Uhr
Dagmar Puchalla (l.) war auf Initiative von Michael Rohrmann (2.v.r.) nach Herborn gekommen. Beide schulten die Reitlehrer im richtigen »Unterrichten und Sprechen«. Foto: privat

Unter dem Motto »Unterrichten und Sprechen« war Dagmar Puchalla, studierte Theaterwissenschaftlerin, Schauspielerin, Buchautorin und Dozentin an der STAGE-School Hamburg, zwei Tage in Herborn zu Gast. Teilgenommen hatten 18 Reitlehrer und angehende Reitlehrer aus drei Bundesländern.

Dagmar Puchalla kam über Sportpädagoge Eckart Meyners, ein international anerkannter Sport- und Bewegungswissenschaftler, mit dem sie zusammen an der Uni Lüneburg doziert, zum Pferdesport.

Über diese Zusammenarbeit kam der Kontakt zum Herborner Reitausbilder Michael Rohrmann zustande, der die Faszination rund um das Thema Sprache bei Reitlehrern als sehr wichtig empfindet.

Das bewusste Atmen lernen

Dagmar Puchalla konnte mit ihrer stimmlichen Vielfalt innerhalb kürzester Zeit die Teilnehmer des Seminars und den Vorstand des Reitervereins Herborn in ihren Bann ziehen. Bewusste Wahrnehmung der Atmung sowie Empfindung des eigenen Körpers sind für die gute Artikulation des Reitlehrers genauso wichtig wie die zielorientierten Ansprachen an den Reitschüler.

Zu Beginn wurde Atemtechnik und Muskelentspannung trainiert, bevor es mit deutlicher und zielorientierter Aussprache weiter ging. Mittels Zungenbrechern, die in der Gruppe vorgetragen wurden, konnte die Scheu, vor Gruppen zu sprechen, abgebaut werden. Viel Spaß und eine Menge zu lachen hatten die Teilnehmer nicht nur im Schulungsraum des Reitervereins Herborn, sondern auch während der Übungen in der großen Reithalle. Michael Rohrmann, der die fachliche Schulung der Reitlehrer übernahm, und Dagmar Puchalla, die sich um die Artikulation und Atmung kümmerte, wechselten sich an den zwei Tagen gekonnt ab.

Die vier Reitlehrer des Reitervereins Herborn sowie die weiteren Teilnehmer des Pilotprojekts sprachen sich für eine Fortsetzung des Seminars aus.

www.reiterverein-herborn.de

0
Kommentare | Kommentieren

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.